Bahnfreunde Rhein-Neckar-Pfalz e.V.

Was gibt's Neues?

15.07.2007 Große Sonderfahrt "40 Jahre Zwölfachser"
Nach vierzig Jahren, in denen die Düwag-Zwölfachser der Rhein-Haardtbahn im Einsatz sind, veranstalten die Bahnfreunde erstmals eine große Sonderfahrt mit diesen Wagen. Mehr Informationen hier!
12.05.2007 Ergebnisse der Jahreshauptversammlung
Bei der Jahreshauptversammlung wurden neu gewählt: D Cujé zum Vorsitzenden, J. Müller zum stellvertretenden Vorsitzenden, H. Blaul zum Schatzmeister und R. Dißinger zum Vorstand für Öffentlichkeitsarbeit.
11.10.2006

Mit Bestürzung haben wir zur Kenntnis genommen, dass unser langjähriges Vereins- und Gründungsmitglied, Herr

Hansgünter Trobisch

am 11. Oktober 2006 nach kurzer und schwerer Krankheit im Alter von 72 Jahren verstorben ist.
Er wird dem ganzen Verein, insbesondere den langjährigen Mitgliedern, sehr fehlen.

10.07.2005 Vorstellung des Triebwagens 1122
Der Triebwagen 1122 ist nach über zweieinhalbjähriger Aufarbeitung und nach über einjähriger Abwesenheit wieder in seine Heimat zurückgekehrt, und was uns die Mitarbeiter vom Verein "Die Brücke" e.V.(externer Link) zurückgeschickt haben ist wirklich ein Schmuckstück geworden.

Wir wollen dies zusammen mit Ihnen mit einem kleinen Bahnhofsfest im Betriebshof Bad Dürkheim Ost der Rhein-Haardtbahn feiern - natürlich werden auch die anderen RHB-Fahrzeuge zu sehen und zu fotografieren sein.

Natürlich haben wir auch hier wieder für Essen und Trinken gesorgt.
10.07.2004 Große Sonderfahrt im Rhein-Neckar-Dreieck
Am 10. Juli 2004  veranstalten wir nach langer Zeit wieder eine große Sonderfahrt über die Streckennetze der Verkehrsbetriebe Ludwigshafen, der MVV Verkehr AG und der MVV OEG AG.
Zum Einsatz kommt eine Doppeltraktion aus zwei neuen Stadtbahnwagen der VBL (Serie 215 - 222). Neben verschiedenene Strecken in Mannheim und Ludwigshafen befahren wir auch erstmals mit diesen Fahrzeugen die gesamte Rundstrecke der OEG.

Wer unsere Sonderfahrten kennt, weiß, dass zahlreiche Fotohalte und Events garantiert sind. Der Erlös aus dieser Fahrt dient der betriebsfähigen Aufarbeitung unseres historischen Triebwagens RHB 1122.

Der Sonderzug ist selbstverständlich bewirtschaftet, der Fahrpreis wird 20 Euro betragen. Genaueres auf unserer Sonderseite Sonderfahrt mit den VBL-Variobahnen.
17.05.2004 Aufarbeitung des Tw 1122
Der Tw 1122 wurde am 17.05.2004 ab Betriebshof Ludwigshafen per Straßentieflader nach Blankenburg in Sachsen-Anhalt berbracht, wo sein Wagenkasten aufgearbeitet wird. Genaueres auf unserer Sonderseite zum Tw 1122!
13.03.2004 Ergebnisse der Jahreshauptversammlung
Bei der Jahreshauptversammlung wurden neu gewählt: T. Zimmermann zum Vorsitzenden, H. Blaul zum stellvertretenden Vorsitzenden, D. Cujé zum Schatzmeister und R. Dißinger zum Vorstand für Öffentlichkeitsarbeit.
10.09.2003 MVV-Verkehr Wagen 646 mit Mitrac® Energy-Saver
Der Wagen 646 der MVV-Verkehr AG wurde versuchsweise mit einem "Mitrac-Enery-Saver" des Herstellers Bombardier ausgerüstet. Laut Herstellerangaben kann man damit stromlose Abschnitte von bis zu einem Kilometer Länge überbrücken. Weitere Informationen dazu hier!
06.01.2003 RHB 1122 nach Ludwigshafen überführt
Unser Tw RHB 1122 wurde im Schlepp von Tw 1017 der RHB am 06. Januar 2003 von Bad Dürkheim in den Betriebshof der VBL nach Ludwigshafen überführt. Dort sollen die Fahrmotoren zur Wartung ausgebaut werden. Aktuelle Fotos auf unserer Sonderseite RHB 1122
29.12.2002 Neue Broschüre erschienen:
Zugunsten der Aufarbeitung unseres Triebwagens 1122 haben wir eine Broschüre erstellt, die jetzt druckfrisch vorliegt:
"Der stärkste der Flotte - die Rhein-Haardtbahn und ihr Triebwagen 1122" zeichnet auf 40 Seiten im Format 14,8 cm x 21 cm die Geschichte des ältesten erhaltenen Triebwagens der RHB nach. Der Verkaufserlös aus dieser Broschüre dient ohne Abzug ausschließlich der Aufarbeitung dieses historisch wertvollen Fahrzeuges. Näheres auf unserer Sonderseite RHB 1122 und auf unserer Seite Publikationen über die RHB
01.08.2002 Ein neues Leben für RHB 1122
Der RHB-Triebwagen 1122 soll wieder aufgearbeitet werden. Bis 1965 im Personenverkehr der RHB eingesetzt, hat das Fahrzeug danach abenteuerliche Wege zurückgelegt - von Bad Dürkheim nach Viernheim, dann wieder nach Bad Dürkheim, nach Bruchhausen-Vilsen und nun wieder nach Bad Dürkheim - leider nie aus eigener Kraft. Seit 2001 steht der Wagen mit der bewegten Vergangenheit im Eigentum unseres Vereins - eine Aufarbeitung wird voraussichtlich etwa 100.000 Euro kosten.

Unser kleiner Verein wird diese Aufgabe nur mit Unterstützung von außen bewältigen können, informieren Sie sich auf unserer Sonderseite
01.08.2002 Erste Rhein-Neckar-Variobahn ausgeliefert
Mit einer feierlichen Übergabe wurde am 1. August im OEG-Bahnhof Seckenheim die erste "Rhein-Neckar"-Variobahn an die MVV abgeliefert.
Der Wagen mit der Betriebsnummer 701 ist für die MVV-Verkehr-AG bestimmt und das erste Fahrzeug einer neuen Generation, die auf den bewährten Variobahnen der OEG basiert. Bestellt wurden insgesamt 36 Fahrzeuge für die OEG und die städtischen Verkehrsbetriebe in Heidelberg, Ludwigshafen und Mannheim. Hersteller ist Bombardier Transportation Bautzen. Erste Bilder gibt es auf unserer Sonderseite
01.06.2002 VBL Tag der offenen Tür
Lange ist es her, dass einer der Verkehrsbetriebe im Rhein-Neckar-Raum einen Tag der offenen Tür veranstaltet hat. Umso erfreulicher, dass die Verkehrsbetriebe Ludwigshafen am Samstag, den 01.06.2002 im Betriebshof Rheingönheim das Jubiläum "100 Jahre Straßenbahn in LU" feiern.

Das Programm beginnt um 11:00 Uhr. Bis 18:00 Uhr sind verschiedene Aktivitäten und Besichtigungsmöglichkeiten vorgesehen. Ausführliche Informationen erhalten Sie auf der Website der Verkehrsbetriebe Ludwigshafen am Rhein
23.01.2002 Umleitung in Heidelberg
In Heidelberg wird es voraussichtlich ab Ende Februar 2002 zu einer Sperrung der Schienenstrecke zwischen Bismarckplatz und Handschuhsheim kommen. Die Strecke; insbesondere der Teilabschnitt durch die Brückenstraße, muss dringend saniert werden.. Außerdem müssen auch die Fahrbahn und die Versorgungsleitungen sowie der Abwasserkanal erneuert werden. Die Straßenbahnlinie 3 der HSB wird während der Bauzeit auf den Abschnitt Leimen - Bismarckplatz verkürzt. Die Linie 5R der OEG wird über die Berliner Straße umgeleitet. Zwischen Handschuhsheim und Bismarckplatz wird ein Busersatzverkehr durch die HSB eingerichtet.
Die Bauzeitschätzungen variieren zwischen 9 und 18 Monaten (!)

Die Linienführung der OEG-Linie 5R ist im Tages- und Nachtverkehr unterschiedlich und außerdem ein wenig kompliziert. Aus diesem Grund haben wir einen Übersichtsplan im pdf-Format ins Netz gestellt.

(Dazu benötigen Sie den Acrobat® Reader® von Adobe®, den Sie bei Bedarf hier kostenlos downloaden können!)
19.05.2001 Ergebnisse der Jahreshauptversammlung
Bei der Jahreshauptversammlung wurden neu gewählt: T. Zimmermann zum Vorsitzenden, G. Hammel zum stellvertretenden Vorsitzenden, D. Cujé zum Schatzmeister und R. Dißinger zum Vorstand für Öffentlichkeitsarbeit. Letztgenannter übernimmt gleichzeitig die Geschäftsstelle.

Es wurde der Ankauf des historischen Triebwagens RHB 1122 beschlossen.

Der Jahresbeitrag beträgt ab 2002 35,00 Euro bzw. ermäßigt 25,00 Euro.
01.03.2001 Neue Fotoseite: "Abschiedsfahrt vom Bielefelder"
Zum zweijährigen Jubiläum unserer Website haben wir endlich die lange geplanten Bilder unserer Abschiedsfahrt von den Bielefelder Fahrzeugen der OEG ins Netz stellen können!
02.10.2000 Sonderfahrt leider nicht nach Heidelberg
Nach langer Zeit veranstalten wir mal wieder eine Sonderfahrt. Die geplante Fahrt nach Heidelberg kann aber leider nicht durchgeführt werden!!! Stattdessen fahren wir auf dem Streckennetz von RHB, VBL, MVV-V und der OEG-Strecke nach Heddesheim.
Bilder von dieser gelungenen Fahrt finden Sie auf unserer Seite Arbeiten und Events - Sonderfahrt 1018!
30.05.2000 Neue Publikationen über die Rhein-Haardtbahn
Ein Reprint zweier historischer Dokumente als Broschüre ist bereits erhältlich, ein neues Buch über die RHB erscheint Ende August 2000: weitere Informationen hier!
12.04.2000 Wir haben eine eigene Domain!
Unsere Seite ist ab sofort unter der deutschen Top-Level-Domain www.die-bahnfreunde.de erreichbar!
01.04.2000 OEG-Wagen 94 als Sechsachser wieder im Einsatz!
Um unfallbedingten Wagenmangel zu beheben hat sich die OEG für einen unkonventionellen Ersatz entschieden:

Der im Herbst 1999 verunfallte Düwag-Achtachser Nr. 94 (Bj. 1969) wurde provisorisch als Sechsachser wieder aufgebaut! Auf das stark beschädigte B-Teil wurde dabei verzichtet. Die weniger beschädigten Wagenteile A und C wurden im Betriebshof Käfertal instandgesetzt. Dabei wurde der frühere Übergang vom C-Teil ins B-Teil mit einer 19mm starken Hartfaserplatte verschlossen. Diese wurde innen und außen mit Prestolit verspachtelt und in den OEG-Farben weiß/rot lackiert. An dem früheren Jacobsdrehgestell wurde eine Deichsel angeschweißt und daran eine Scharfenbergkupplung (Schaku) montiert.
Der so zum Einrichtungswagen umgebaute Gt 94 wurde mit dem provisorischen Ende an Gt 114 (Bj. 1988) gekuppelt und wird so künftig im frühen Berufsverkehr entweder als Zug 143 / 195 oder als Zug 151 / 203 als zweiter Wagen im Zugverband eingesetzt. Auf dem jeweils anderen Zuglauf wird, wie schon bisher, ein Zugverband aus zwei Wagen der vierten Düwag-Bauserie von 1988 (Gt 111 bis 116) eingesetzt. Bei Wartungsarbeiten oder Ausfall des Gt 94 werden beide Züge so gefahren.

Der planmäßige Einsatz beginnt in der 14. Kalenderwoche. Die notwendige Überführungsfahrt von Käfertal nach Edingen wird am Samstag, den 01.04.2000 um 13:44 Uhr ab Bf. Käfertal OEG (über Weinheim - Schriesheim) durchgeführt. Dabei wird der außergewöhnlichen Umbau geladenen Gästen der lokalen Presse vorgestellt.

Einen ersten Eindruck des umgebauten Wagens sowie die Fahrzeiten kriegen Bahnfreunde schon früher auf unserer Sonderseite OEG 94
29.02.2000 Stillegung der VBL-Strecke durch die Bleichstraße
Im Zuge des viergleisigen Ausbaus der Eisenbahnstrecke zwischen Mannheim und Ludwigshafen und der damit verbundenen Verbreiterung des Bahndamms wird die Straßenbahnstrecke der VBL durch die Bleichstraße (zwischen den Haltestellen Berliner Platz und Schützenstraße) ab dem 29.02.2000 vorübergehend stillgelegt und erneuert.
Betroffen sind die Linien 6, 10 und 11. Die Linien 6 und 11 werden tagsüber über Kaiser-Wilhelm-Straße - Pfalzbau zur Schützenstraße geführt und bedienen den Berliner Platz nicht mehr. Die Linie 10 endet am Berliner Platz und wendet in der dort neu gebauten provisorischen Wendeschleife. Da die Linie 11 zur Zeit nicht ganztägig verkehrt, wäre die Strecke zum Luitpoldhafen in den Schwachverkehrszeiten ohne Bedienung. Dafür wird eine Kurzline 11 neu eingeführt, die in dieser Zeit den Linienweg Berliner Platz (Wendeschleife) - Kaiser-Wilhelm-Str - Pfalzbau - Schützenstr - Luitpoldhafen befährt. Die Umbauzeit soll etwa drei Jahre betragen.
20.02.2000 Ausschreibung der S-Bahn Rhein-Neckar
Endlich haben sich die beteiligten Bundesländer auf eine Ausschreibung der Verkehrsleistungen der zukünftigen S-Bahn Rhein-Neckar geeinigt. Die Leistungen werden deutschlandweit ausgeschrieben.

Das Land Rheinland-Pfalz hatte bisher eine europaweite Ausschreibung gefordert; Baden-Württemberg wollte ohne Ausschreibung einem Betreiberkonsortium aus der Mannheimer MVV und DB-Regio den Vorzug geben.
Die MVV hatte dabei stets für Schlagzeilen gesorgt; zunächst durch die Bildung des Konsortiums, dann durch ständigen Poker um die Verteilung der Anteile zwischen DB und MVV und zuletzt wegen mehrfacher Nachbesserungen am Angebot. Ursprünglich hatte die MVV den Einsatz von elektrischen Triebwagen der "Integral"-Familie geplant; dieses dürfte sich aber durch die negativen Erfahrungen mit den Integralen der Bayerischen Oberlandbahn nun erledigt haben. Außer Baden-Württemberg war offensichtlich niemand richtig glücklich über dieses Angebot, welches so häufig für Verzögerungen gesorgt hat. Auch der MVV-Partner DB-Regio hatte schon frühzeitig erkennen lassen, dass man bei einer Ausschreibung auch ein völlig eigenständiges Angebot abgeben werde.

Die S-Bahn Rhein-Neckar soll voraussichtlich im Jahr 2004 ihren Betrieb aufnehmen.
03.02.2000 "Die Rheinpfalz" berichtet
über unser Mitglied Holger Blaul. Den recht ausführlichen Bericht über ihn und sein Hobby aus der Internetseite der Tageszeitung "Die Rheinpfalz" haben wir hier aufbewahrt.
15.01.2000 Newsletter-Dienst eingerichtet
Wer von uns über interessante Neuigkeiten informiert werden möchte, kann ab sofort unseren E-Mail-Newsletter abonnieren.
05.01.2000 Vorübergehende Einstellung der Heidelberger Bergbahn
Wegen Revisionsarbeiten an der Strecke und an den Fahrzeugen wird der Betrieb der Heidelberger Bergbahn am 10. Januar vorübergehend eingestellt. Die Wiederinbetriebnahme erfolgt zu Ostern 2000. Zwischenzeitlich wird von der HSB ein Ersatzverkehr mit Bussen angeboten.
01.01.2000 Neujahr: Jahr-2000-Problem?
Die wegen der Datumsumstellung zum Jahreswechsel befürchteten Störungen im Schienenverkehr des Rhein-Neckar-Raums sind ausgeblieben. Alle Bahnen wurden in der Silvesternacht kurz vor Mitternacht angehalten. Die Fahrt wurde erst etwa fünf Minuten nach 0:00 Uhr mit einer Bremsprobe fortgesetzt. Es gab keine Probleme.
02.12.1999 Neuer Weltrekord
Der Weltrekord der längsten durchgehenden Straßenbahnfahrzeuge auf Meterspur wurde Ende November 1999 and die Freiburger Verkehrs-AG abgegeben. Sie stellen zur Zeit neun neue, 42 Meter lange Niederflur-Stadtbahnwagen vom Typ "Combino" in Dienst. Seit 32 Jahren "gehörte" dieser Rekord den Fahrzeugen der Rhein-Haardtbahn. Zunächst, von Frühjahr 1967 bis 1994, den 38,55 Meter langen Düwag-Zwölfachsern 1019 bis 1022, danach den Niederflur-Stadtbahnwagen 1031, 1032, und 1041 bis 1043, die 40,5 Meter lang sind.
Bilder des ersten neuen Freiburgers gibts auf der Homepage der Freiburger Straßenbahnfreunde e.V. 
Die Bahnfreunde wünschen den neuen Rekordfahrzeugen allzeit gute Fahrt!!
20.11.1999

Mit tiefer Bestürzung haben wir zur Kenntnis genommen, dass unser langjähriges Vereins- und Vorstandsmitglied

Kurt-Rudolf Bayer

am 16. November 1999 plötzlich und unerwartet im Alter von 68 Jahren verstorben ist.
Er wird dem ganzen Verein, insbesondere den langjährigen Mitgliedern, sehr fehlen.
Wir trauern um ein über die Maßen hinaus engagiertes Mitglied - er wird in unserem Verein eine schmerzliche Lücke hinterlassen.

18.10.1999 OEG-Wagen 94 zerstört
Durch einem schweren Unfall in Weinheim, den ein Autofahrer durch das Missachten einer roten Ampel verursacht hat, wurde der Zugbetrieb der OEG stark gestört. Beim Zusammenstoß des OEG-Zuges mit dem PKW gab es glücklicherweise keine Schwerverletzten zu beklagen; die ca. 100 Fahrgäste kamen mit dem Schrecken davon. Der Zug der OEG entgleiste und prallte auf einen Abspannmast der Fahrleitung, OEG-Wagen Nr. 94 wurde dabei erheblich beschädigt, eine Aufarbeitung ist fraglich. Wegen starker Beschädigungen der Gleis- und Fahrleitungsanlagen musste von 8:45 Uhr bis Betriebsschluss Schienenersatzverkehr durchgeführt werden; anfangs von Großsachsen nach Viernheim (und zurück), später nur noch bis Weinheim. Durch den Einsatz aller verfügbaren Mitarbeiter bei den Reparaturen konnte der Zugverkehr ab dem folgenden Morgen wieder planmäßig durchgeführt werden.
[ Bild 1 | Bild 2 ]
24.09.1999, 16:00 Uhr Absage
Wegen einer Umplanung der MVV Verkehr AG werden die Bahnfreunde am Einweihungsfest für die verlängerte Linie 7 am 25.09. und 26.09.1999 leider nicht teilnehmen. Diese Entscheidung fiel kurzfristig durch die MVVVAG und widerspricht allen zuvor gemachten Planungen.
Es tut uns leid für alle, die fest mit uns gerechnet haben.
22.09.1999 Neue OEG-Postkartensätze eingetroffen!
Die lange erwarteten OEG-Postkartensätze sind nun eingetroffen. Sie zeigen auf insgesamt 18 historischen Fotografien die einstige Vielfalt des OEG-Eisenbahnbetriebs. Weitere Informationen hierzu auf unserer Seite "Souvenirs".
30.08.1999 HSB-Sechsachser 225 probeweise in Schöneiche
Der Sechsachser Nr. 225 der HSB wurde im Anfang August per Tieflader nach Schöneiche (östlich von Berlin) überführt. Dort soll geprüft werden, ob sich dieser Fahrzeugtyp für einen Einsatz auf der Strecke Schöneiche - Rüdersdorf eignet. Sollte der Probeeinsatz positiv verlaufen, so sollen in absehbarer Zeit drei bis vier weitere Sechsachser der HSB nach Schöneiche verkauft werden. Sie sollen dort als Ersatz für Tatra-Triebwagen des Typs KT4D dienen und auch die für Störungsfälle noch vorgehaltenen Reko-Zweiachser überflüssig machen.
30.08.1999 OEG-Gelenkwagen 81 ist wieder in Betrieb
Der seit drei Jahren abgestellte Triebwagen 81 hat überraschend eine Hauptuntersuchung erhalten und steht nun (im alten, beige-grünen Lack) wieder für Sonderfahrten zur Verfügung. Im Liniendienst wird er nicht eingesetzt, da seit einigen Jahren die OEG-Triebfahrzeugführer auf diesem Fahrzeugtyp nicht mehr ausgebildet werden. Seine ersten Einsätze fanden anläßlich der VDVA-Jahrestagung am 27.08.99 und, zusammen mit Beiwagen 205, als Fahrradzug auf der RHB-Strecke zum Weinstraßen-Erlebnistag am 29.08.99 statt.
16.06.1999 Neue Fahrzeuge bestellt
Nach der Entscheidung der Aufsichtsräte von VBL und OEG ist nun das erste Los für die gemeinsame Fahrzeugbeschaffung der Rhein-Neckar-Verkehrsbetriebe komplett. Bei einem Konsortium aus ADtranz und Bombardier wurden folgende Fahrzeuge vom Typ Variobahn bestellt:
Für HSB acht fünfteilige Zweirichtungswagen von ca. 33m Länge
Für OEG zehn fünfteilige Zweirichtungswagen von ca. 33m Länge
Für VBL acht fünfteilige Einrichtungswagen von ca. 30m Länge
Für MVV zehn siebenteilige Einrichtungswagen von ca. 40m Länge
Die Fahrzeuge folgen weitgehend einem einheitlichen Baumuster mit ca. 70% Niederfluranteil, die Auslieferung soll im Jahr 2001 beginnen.
11.06.1999 vorübergehend eingerichtete SONDERSEITE:
Entgleisung des VBL-Tw 202 am 20.05.99 in MA-Käfertal, (Seite entfernt am 13.08.1999)
26.05.1999 Gästebuch eingerichtet!
Ab sofort können, dürfen und sollen sich unsere Besucher in unser Gästebuch eintragen! Wir erwarten Ihre Kommentare!!!
13.05.1999 Neu im Bahnfreunde-Souvenirshop:
Notizblocks mit dem Motiv einer Schnellzugdampflok der Baureihe 01 der deutschen Reichsbahn. "Mit Volldampf notiert" wird ab sofort auf ca. 50 Blatt alles was des Notierens wert ist. Für nur 01,00 DM (ca. EUR 0,51) unter der Bestellnummer 404 im Bahnfreunde Souvenir-Shop ab sofort zu bestellen! (Mittlerweile leider ausverkauft)
01.03.1999 Die Bahnfreunde Internet-Homepage wird ins Netz gestellt!


[ Home | WAS GIBT'S NEUES? ]


Seite erstellt von R. Dißinger
zuletzt geändert am 22.12.2007