Bahnfreunde Rhein-Neckar-Pfalz e.V.

Mit der VBL-Variobahn auf großer Rundfahrt im Rhein-Neckar-Dreieck




Worum geht's?
Es geht erstens natürlich um eine außergewöhnliche Sonderfahrt, die es so noch nie zuvor gegeben hat. Die Fahrt führt uns über ausgewählte Strecken des größten zusammenhängenden Meterspur-Schienennetzes in Deutschland. Wir fahren mit zwei Variobahnen "Rhein-Neckar" ("RNV6 ER") der Verkehrsbetriebe Ludwigshafen am Rhein (VBL) in Doppeltraktion.

36 Fahrzeuge dieses Wagentyps wurden erstmals von vier Verkehrsunternehmen (HSB, MVV-V, OEG, VBL) gemeinsam und in weitgehend gleicher Ausführung beschafft und zwischen 2002 und 2003 von Bombardier Transportation ausgeliefert.

Wir fahren über Strecken dieser vier Verkehrsbetriebe. Erstmalig wird damit eine Doppeltraktion der VBL-Variobahnen zur Personenbeförderung eingesetzt (im Linienverkehr laufen diese Wagen derzeit nur als Einzelfahrzeuge) und erstmalig ist es möglich, mit einem Zug der VBL die komplette Rundstrecke der OEG zu befahren.

Es geht aber auch zweitens um die betriebsfähige Wiederherstellung unseres historischen Triebwagens RHB 1122. Für die Arbeiten am Wagenkasten sind noch große Beträge aufzuwenden. Aus diesem Grund wird der Erlös aus dieser Fahrt für die Aufarbeitung dieses Wagens verwendet. (Mehr zum Tw 1122 hier).

Fahrplan
Datum:
Samstag, 10. Juli 2004

Zustieg:
am Betriebshof Ludwigshafen-Rheingönheim (Haltestelle "Giulini" um 8:50 Uhr, oder am Hauptbahnhof Mannheim (Umsetzanlage Schlossgartenstraße, bei der Straßenbahn-Wendeschleife) bis ca. 9:40 Uhr. (Anschlusszüge der Bahn werden nach Bedarf abgewartet, bitte teilen Sie uns in ihrer Anmeldung mit, auf welchen Zug sie ggf. einen Anschluss benötigen!)

Fahrtziele:
Hbf Mannheim - Nationaltheater - Käfertal - Viernheim - Weinheim - Schriesheim - Heidelberg - Edingen. Pause auf dem Gelände der Wagenhalle Edingen mit Besichtigungsmöglichkeit dort abgestellter Fahrzeuge. Edingen - Seckenheim - Neckarstadt West - Sandhofen - Rheingoldhalle - Friesenheim - Ebertpark - Oppau. Fahrpläne für alle Teilnehmer werden im Sonderzug ausgelegt. Eventuelle Änderungen müssen wir uns vorbehalten. Der genaue Fahrtablauf richtet sich nach der verfügbaren Zeit und den betrieblichen Möglichkeiten; ggf. werden weitere interessante Strecken einbezogen.

Ausstieg:
Falls Sie vor Fahrtende aussteigen möchten, so ist dies jederzeit an den Haltestellen unterwegs möglich. Die Rückkehr zum Hauptbahnhof Mannheim ist bis ca. 19:00 Uhr geplant, Rückkehr zum Betriebshof LU-Rheingönheim bis ca. 19:40 Uhr
Bewirtschaftung?
An Bord des Zuges gibt es "Verpflegung" (Getränke, belegte Brötchen, Brezeln) zu günstigen Preisen.
Fotohalte?
Selbstverständlich gibt es eine große Zahl von Fotohalten. Dabei haben Sie natürlich auch die Gelegenheit, ältere Fahrzeuge und bestimmte Sonderfahrzeuge zu sehen und zu fotografieren.
Der Fahrpreis
beträgt für Erwachsene 20 Euro pro Person; für Kinder bis zum vollendeten 14. Lebensjahr 13 Euro. Mitglieder der Bahnfreunde Rhein-Neckar-Pfalz e.V. oder der befreundeten Vereine Interessengemeinschaft Nahverkehr Rhein-Neckar e.V. (IGN), Freizeitgruppe Transportwesen der Verkehrsbetriebe Mannheim e.V. (FTM), Verkehrsfreunde Mannheim und VBLClub21 fahren zum ermäßigtem Preis mit.
Fahrkarten
erhalten Sie gegen Einzahlung des entsprechenden Betrags auf unser Konto Nr. 203 53 59 bei der VR-Bank Ludwigshafen e.G. BLZ 545 603 20. Bitte tragen sie in die Felder "Verwendungszweck" des Überweisungsauftrags ihre Straße und Hausnummer sowie Postleitzahl und Ort ein. (es wäre es nett, wenn Sie uns gleichzeitig eine kurze Mail an sonderfahrt@die-bahnfreunde.de mit Ihren Adressdaten senden würden - dies erleichtert uns die Zuordnung ihrer Überweisung.) Wir senden Ihnen die Fahrkarten per Post an die angegebene Adresse zu. (Für nach dem 05.07.2004 bei uns verbuchte Überweisungen werden die Fahrkarten nicht mehr versandt, sie erhalten die Fahrkarten dann gegen Vorlage des Überweisungsbelegs im Sonderzug.)
Noch einige weiterführende Hinweise
Die Fahrt findet bei jedem Wetter statt. Wie schon oben erwähnt werden wir im Verlauf der Fahrt an verschiedenen interessanten Punkten Fotohalte einlegen. Dabei müssen wir jedoch Rücksicht auf die planmäßigen Züge legen, diese dürfen durch den Sonderzug nicht behindert oder aufgehalten werden. Innerhalb der Einschaltstrecken von Verkehrssignalanlagen mit Vorrangschaltungen und von Bahnübergängen mit technischer Sicherung sind Fotohalte grundsätzlich nicht möglich. Wir bemühen uns um einen reibungslosen Ablauf und bitten Sie aus diesem Grund, die Anweisungen des mitfahrenden Personals und den Mitarbeitern der Verkehrsbetriebe genau zu beachten.
Haftungsausschluss
Weder die Bahnfreunde Rhein-Neckar-Pfalz e.V. noch die Verkehrsbetriebe können irgendeine HAFTUNG für die Teilnahme an Fotohalten übernehmen. Da diese teilweise außerhalb der üblichen Haltestellen stattfinden geschieht die Teilnahme und das Ein- und Aussteigen bei Fotohalten grundsätzlich auf eigene Gefahr des jeweiligen Teilnehmers. Mit der Teilnahme an den Fotohalten erkennen Sie diesen Haftungsausschluss an.
Haben Sie noch Fragen?
so können Sie diese per E-Mail stellen an sonderfahrt@die-bahnfreunde.de
VERANSTALTER: Bahnfreunde Rhein-Neckar-Pfalz e.V., Fritz-Haber-Str. 13, 67133 Maxdorf (Pfalz)
Kurzfristige Hinweise auch im Straßenbahnforum von Drehscheibe-Online und im Nahverkehrsforum Rhein-Neckar.
Wir bedanken uns:
bei den Verkehrsbetrieben des Rhein Neckar-Dreiecks und ihren Mitarbeitern:
  • Der Heidelberger Straßen- und Bergbahn AG
  • der MVV OEG AG
  • der MVV Verkehr AG

und besonders bei

  • den Verkehrsbetrieben Ludwigshafen am Rhein GmbH und
  • der Rhein-Haardtbahn GmbH

ohne deren Unterstützung diese Fahrt nicht möglich wäre.

Weiterhin

  • bei den Fahrern und Lotsen des Sonderzugs, die diese Tätigkeiten ehrenamtlich in ihrer Freizeit für uns durchführen.
  • bei allen, die durch ihre Arbeit und Unterstützung zur Aufarbeitung des Triebwagens 1122 beitragen und beigetragen haben.
  • bei allen, die durch ihre Arbeit und Unterstützung zum Gelingen dieser Sonderfahrt beitragen und beigetragen haben.


[ Home | SONDERSEITE Sonderfahrt im Rhein-Neckar-Dreieck ]


Seite erstellt von R. Dißinger
zuletzt geändert am 22.12.2007