Bahnfreunde Rhein-Neckar-Pfalz e.V.

Sonderfahrt: 40 Jahre RHB-Zwölfachser

Im Jahr 1967 wurden mit den bekannten Zwölfachsern für die Rhein-Haardtbahn (RHB) vier außerordentliche Fahrzeuge in Dienst gestellt. Über zwei Jahrzehnte waren die Wagen 1019, 1020, 1021 und 1022 die einzigen fünfteiligen Wagen des Düwag-Standardtyps und außerdem längsten durchgehenden Wagen der Welt in Straßenbahnbauart.

Von den ursprünglich vier Fahrzeugen sind weiterhin noch drei auf ihrer Stammstrecke zwischen Mannheim und Bad Dürkheim in Betrieb, Wagen 1021 wurde im Jahr 2001 nach einem Unfallschaden verschrottet.

Seit der Indienststellung der Niederflurwagen wandern die Zwölfachser aber immer mehr in den Verdichtungsverkehr für Schüler und Berufstätige ab, die Hauptlast des Verkehrs tragen mittlerweile die Niederflurfahrzeuge.

Das vierzigjährige Jubiläum dieser "kultigen" Fahrzeuge nehmen die Bahnfreunde nun zum Anlass für eine große Sonderfahrt.

Und was wäre eine echte Bahnfreunde-Sonderfahrt ohne die entsprechenden Highlights?
Das Fahrzeug:
  Ein DÜWAG-Zwölfachser der Rhein-Haardtbahn.
  Leider tragen zurzeit alle Zwölfachser eine Ganzreklame. Wir beabsichtigen, mit Wagen 1020 ("Coca-Cola") zu fahren, da er von allen drei Wagen noch weitgehend im ursprünglichen Zustand erhalten ist und nur geringfügig modernisiert wurde. Sollte der Wagen 1020 am Reisetag nicht zur Verfüpgung stehen, so werden wir auf einen anderen Zwölfachser ausweichen.
Highlights:
 
  • erstmals befährt ein RHB-Zwölfachser die Rundstrecke Mannheim - Weinhein - Schriesheim - Heidelberg - Edingen - Mannheim der OEG (RNV-Linie 5)
  • noch einmal mit dem Zwölfachser über den alten Neckarauer Übergang, bevor diese fotogene Brücke abgerissen wird
  • und natürlich befahren wir die Stammstrecke der Zwölfachser nach Bad Dürkheim
  • weitere Programmpunkte (Strecken) nach verfügbarer Zeit
Streckenabschnitt Schriesheim - Heidelberg - HD-Berufsschule
  Das Fahrleitungsnetz innerhalb der Stadt Heidelberg ist im Gegensatz zum restlichen Netz der RNV umgekehrt gepolt. Ob der RHB-Zwölfachser diesen Streckenabschnitt aus eigener Kraft befahren kann ist technisch noch nicht abschließend geklärt.
  • Alternative 1 - Sollte es nicht möglich sein, mit dem Zwölfachser aus eigener Kraft durch Heidelberg zu fahren, so wird dieser auf diesem Streckenabschnitt geschleppt. Die Fahrgäste der Sonderfahrt werden dann mit einem anderen Wagen von Schriesheim bis nach HD-Berufsschule gefahren. Innerhalb Heidelbergs werden an verschiedenen Stellen Möglichkeiten zum Fotografieren der Schleppfahrt eingerichtet. Das Mitfahren während der Schleppfahrt ist leider nicht möglich.
  • Alternative 2 - sollte der Umbau eines Zwölfachsers für das umgekehrte Heidelberger Fahrleitungspotenzial kurzfristig möglich sein und der Wagen in Heidelberg aus eigener Kraft eingesetzt werden können, so befahren wir dort auch die Neubaustrecke nach Kirchheim.
Verpflegung
  Wie üblich gibt es an Bord des Sonderzuges belegte Brötchen und Getränke zu günstigen Preisen.
Fotohalte
  Zahlreiche Fotohalte werden entsprechend den betrieblichen Möglichkeiten durchgeführt.
Fahrpreis
  Der Fahrpreis beträgt:
  • 18,00 Euro für Mitglieder der Bahnfreunde Rhein-Neckar-Pfalz e.V. und befreundeter Vereine
  • 24,00 Euro für alle anderen Mitfahrer
  • 11,00 Euro für Kinder und Jugendliche bis einschließlich 15 Jahre
Fahrplan
  Abfahrt am Hbf Mannheim (Bahnhofsvorplatz) um 9:40 Uhr; leicht verspätete Anschlusszüge der DB werden bei Bedarf abgewartet (bitte teilen Sie uns im Anmeldeformular mit, ob sie mit einem der Züge ankommen, die Mannheim zwischen 9:15 Uhr und 9:35 erreichen und eventuell einen Anschluss benötigen "komme mit ICE XYZ" genügt.). Rückkehr nach Mannheim Hbf bis 19:30 Uhr. Unterwegssausstiege sind nach Wunsch möglich.
Anmeldung
  Bitte füllen Sie unser Anmeldeformular aus und überweisen gleichzeitig den errechneten Fahrpreis mit dem Verwendungszweck "Sonderfahrt 12achser" auf unser Vereinskonto Nr. 20 35 359 bei der VR-Bank eG Ludwigshafen, Bankleitzahl 545 603 20. Sollten noch Plätze im Sonderzug frei sein, so sind Restkarten im Zug erhältlich. Da das Versenden der Fahrkarten per Post für uns einen hohen Arbeits- und Kostenaufwand darstellt erhalten alle angemeldeten Mitfahrer ihre Fahrkarten  und Fahrtunterlagen im Sonderzug.

Hier gehts zum Anmeldeformular!

Das "Kleingedruckte"
  Der Verein Bahnfreunde Rhein-Neckar-Pfalz e.V. haftet nicht für Ereignisse infolge höherer Gewalt (Streik, Unfälle usw.) und für Leistungen, bei denen er nur als Vermittler auftritt. Änderungen des Programms, sowie Fahrtverkürzung oder -abbruch aus betrieblichen Gründen oder höherer Gewalt sind nicht beabsichtigt, wir müssen sie uns aber vorbehalten.


[ Home | Arbeiten und Events: Übersicht | Seite zurück | SEITE 9 / 9 | Seite vor ]


Seite erstellt von R. Dißinger
zuletzt geändert am 22.12.2007