"Prima, dass sich jemand noch für die 'alten Zeiten' interessiert. Als ehemaliger Thalion-Mitarbeiter kann ich nur sagen: 'Danke für die schöne Webpage!'" Erik "ES" Simon

 

Von der Democrew zur Softwarefirma

Es hatte mich schon immer beeindruckt, wie die Demoszene die technischen Grenzen des ATARI STs zu überwinden wusste. Dass Mitglieder verschiedener Democrews dieses Talent nicht nur zur Verwirklichung von eindrucksvollen Grafik- und Sounddemos einsetzen, sondern auch der Entwicklung von herausragenden Computerspielen zu Gute kommen lassen wollten, ließ den Traum eines Computerspielers Wirklichkeit werden. Im Herbst des Jahres 1988 wurde zu diesem Zweck die Thalion Software GmbH mit Sitz in Gütersloh gegründet.

Sync-Scrolling, digitalisierte Musik und Soundeffekte, mehr als 16 Farben gleichzeitig auf dem Bildschirm und die weitestgehende Ausnutzung der vorhandenen Hardware waren keine Fremdworte mehr, sondern ein technisches Niveau, welches man von den Computerspielen dieser Softwarefirma erwarten konnte. Das Entwicklungssystem war zunächst der ATARI ST. Die anschließende Umsetzung der Spiele auf andere Computersysteme erfolgte entsprechend unter Anpassung an die jeweiligen technischen Möglichkeiten. Angesichts der Marktsituation ging man allerdings im Laufe der Jahre dazu über, die Spiele auf dem Amiga zu entwickeln und dann auf andere Systeme umzusetzen.

Auch wenn fremdentwickelte Spieletitel dem selbstgesetzten technischen Standard letztendlich nicht gerecht wurden und das Gameplay der Eigenentwicklungen in den Anfangsjahren nicht immer überzeugte, wurden von der Thalion Software GmbH in den Jahren 1989 bis 1993 viele Computerspiele auf den Markt gebracht, an die sich die Computerspieler auch heute noch gerne erinnern.

  • "The Thalion Source" ist eine über die Thalion Software GmbH.

  • "The Thalion Source" beleuchtet die veröffentlichten Computerspiele nicht nur anhand von Rezensionen, Lösungshilfen und Berichten verschiedener Fachzeitschriften, sondern erweitert die Betrachtung auch auf Informationen über ihre Entstehung und technischen Details.

  • "The Thalion Source" verfolgt die unternehmerische Entwicklung der Thalion Software GmbH von ihrer Gründung bis zur Auflösung und gibt durch konkrete Zahlen, Daten und Fakten einen Einblick in die Geschichte des Unternehmens.

  • Mit Melodie & Technik konnte mich Jochen Hippel auf dem ATARI ST begeistern. Ihm widmet "The Thalion Source" daher einen eigenen Bereich mit Berichten, Interviews, Downloads und einer Medienübersicht.

Die Thalion Software GmbH hat bei vielen Amiga- und ATARI ST-Usern einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Diesen Eindruck nicht verblassen zu lassen, an das Erreichte zu erinnern, Daten vor Veröffentlichung auf Plausibilität zu prüfen, möglichst umfassend zu informieren und Neugier zu wecken - das sind seit 1999 die Ziele von "The Thalion Source".

 

 

Bei Fragen, Anregungen und Kritik

 

Impressum
Angaben gemäß § 5 TMG: Gerald Müller-Bruhnke Reinaldstraße 16 40882 Ratingen
Kontakt: Telefon: 02102 / 875796 E-Mail: gmb@wtal.de
Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV: Gerald Müller-Bruhnke Reinaldstraße 16 40882 Ratingen
Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.
 
Quelle: http://www.e-recht24.de

 

eXTReMe Tracker