Inhaltsverzeichnis

GÜTERWAGEN-CORRESPONDENZ

Nr. 36 - 1/1994 (Februar) bis Nr. 52 - 3/1996 (Oktober)

Wiedergabe mit freundlicher Genehmigung der Güterwagen-Correspondenz

Bestand, Beschaffung, Entwicklung

DB AG (DR, DB)
Ergänzung: Bestandsverzeichnis DB-Güterwagen (Stand 6/1993) 2/94
Zum Güterwagenbeschaffungsprogramm 1994/95 Deutsche Bahn AG 40/94
Bestandsverzeichnis der Güterwagen der DB AG 1993 108/94
Voraussichtliche Entwicklung des Güterwagenparks der DB AG bis zum 31.12.1999 139/95
DB AG: 1 650 neue Güterwagen bis Ende 1997 164/95
Entwicklung der bei der DB und DR eingestellten [P]-Güterwagen (Stand: 31.12.1993) 95/94
Entwicklung der bei der DB AG eingestellten privateigenen Güterwagen (Stand: 31.12.1994) 164/95
IVG Transport GmbH 54/94
VTG Vereinigte Tanklager und Transportmittel GmbH/Hamburg (Stand 30.9.1993) 54/94
 
NSB
Nachtrag: Güterwagenbestand der Norges Statsbaner/NSB am 1.1.1991
Von Per Topp Nielsen 128/94
 
ÖBB
ÖBB - Güterwagen: Neubau, Ankauf, Anmietung, Umbau
Von Hermann Heless 1/95
1. ÖBB-Güterwagen 1993/1994 1/95
2. Neubau, Ankauf, Anmietung 2/95
3. Umbau 3/95
3.1 Umbauwagen 3/95
3.2 Eichwagen 8/95
ÖBB - Güterwagen 1995: Neubau, Ankauf, Anmietung, Umbau
Von Hermann Heless 144/96
1. Neubau, Ankauf, Anmietung 144/96
2. Umbau 144/96
 
CFL
Güterwagenbestand der CFL am 31. Dezember 1994 59/95
1. Bahneigene Wagen 59/95
2. Bei der CFL eingestellte [P]-Güterwagen 67/95
Güterwagen der CFL - Umbau, Ankauf, Verkauf, Neueinstellungen 26/96
1. Slps 4727 für acts-Luxemburg, Ex-Rs-EUROP 3905 CFL 26/96
2. Umrüstung Shimms 4773 auf Planenhaube Shimms 4773 U(mbau) 29/96
3. "Abrüstung" Tdgs 0744 --> Fcs 6451 32/96
4. Neu: Hbis-EUROP, Ex-SBB Hbis, 01 82 225 0 001 bis 030 Hbis 34/96
 
SBB
Der Güterwagenbestand der SBB am 1.1.1993 - Veränderungen im Bestand bahneigener Güterwagen 1992
Von Hugo Kagerbauer 29/94
1. Ausgemusterte Wagen 30/94
2. Neu eingestellte Wagen 33/94
3. Umgebaute Wagen 33/94
4. Bestellte, am 1.1.1993 noch nicht ausgelieferte Wagen 33/94
4.1 Neubau, Wagen aus zweiter Hand und Rückzeichnung aus [P]-Regime 33/94
4.2 Aus Umbau 33/94
5. Umgezeichnete Wagen 34/94
5.1 Veränderte Gattungsbezeichnung 34/94
5.2 Neue Austauschregime 34/94
6. An NS vermietete Wagen der Bauart Shimmns 34/94
7. Veränderungen im EUROP-Wagenpark 34/94
Der Güterwagenbestand der SBB am 1.1.1994 - Veränderungen im Bestand bahneigener Güterwagen 1993
Von Hugo Kagerbauer 9/95
1. Ausgemusterte Wagen 9/95
2. Neu eingestellte Wagen 10/95
3. Umgebaute Wagen 11/95
4. Bestellte, am 1.1.1994 noch nicht ausgelieferte Wagen 11/95
4.1 Neubau 11/95
4.2 Aus Umbau 11/95
5. Umgezeichnete Wagen 12/95
5.1 Veränderte Gattungsbezeichnung 12/95
5.2 Neue Austauschregime 12/95
6. Veränderungen im EUROP-Wagenpark 13/95
Der Güterwagenbestand der SBB am 1.1.1996 - Veränderungen im Bestand bahneigener Güterwagen 1995
Von Hugo Kagerbauer 147/96
1. Ausgemusterte Wagen 147/96
2. Neu eingestellte Wagen 150/96
3. Umgebaute Wagen 151/96
4. Umgezeichnete Wagen mit neuem Austauschregime 151/96
5. Bestellte, am 1.1.1996 noch nicht ausgelieferte Wagen 151/96
6. Neu angemietet, im Rollmaterialverzeichnis nicht aufgeführte Wagen 152/96
7. An acts vermietete Slps-x (total 30 Stück) 152/96
8. Neuer nationaler Kennbuchstabe ("-x" in Verbindung mit "H") 152/96
9. Veränderungen im EUROP-Wagenpark 152/96
 
DSB
Güterwagenbestand der DSB am 31. Dezember 1993
Von Jan Lundstrøm 121/94
1. Bahnwagen 121/94
- Uds 9110.0, 9110.1 58/95
2. [P]-Güterwagen 126/94
3. Dienstgüter- und Dienstwagen 127/94

Güterwagenbauarten, Systemkomponenten, Berichte

Flachwagen mit 4 Radsätzen, Rungen, ohne Stirnborde Rps 688 31 80 393 3 000 bis 074 3/94
Umsetzfähige Chemiekesselwagen für GUS-Verkehre der VTG Hamburg (Spurweiten 1 435 mm/1 520 mm) 4/94
1. Zu den Ursprungswagen 4/94
1.1 Chemiekesselwagen 70 m3, 34 80 793 2 186 bis 205[P], VTG Typ 5270.87 4/94
1.2 Chemiekesselwagen 56 m3, 34 80 789 9 000 bis 009[P], VTG Typ 5356.81 (Wein-Kesselwagen) 5/94
2. Umrüstung für GUS-Verkehre - als "Chemiekesselwagen-Einheit" 6/94
2.1 Problemlösung "Kupplungen" 6/94
2.2 Problemlösung "Spurwechseldrehgestelle" 8/94
2.3 Problemlösung "Bremssysteme" 8/94
2.4 Umbaukonsequenzen 8/94
3. Anmerkung zur Beschriftung der GUS-fähigen VTG-Kesselwagen 8/94
3.1 Zeichen für Spurwechselfähigkeit 8/94
3.2 Zeichen für Übergang nach GB 12/94
4. Hauptmerkmale 10/94
5. Quellen 12/94
Umsetzfähige Druckgaskesselwagen 70 m3 mit 4 Radsätzen für den Transport von Vinylchlorid zwischen UdSSR und Westeuropa 35/94
1. Allgemeine Anforderungen 35/94
2. Konstruktionsgrundlagen 35/94
3. Lieferumfang 35/94
4. Konstruktionsbeschreibung und technische Daten 36/94
5. Quellen 38/94
Kesselwagen 62 m3 mit 8 Radsätzen für Superphosphorsäure mit Innengummierung und Außenisolierung (1 520 mm Spurweite), Waggon Union Siegen 38/94
Quellen 40/94
Kesselwagen 62 m3 mit 8 Radsätzen für Superphosphorsäure und 1 520 mm Spurweite, ARBEL FAUVET RAIL/Douai (Nachtrag) 103/94
Neue 2achsige stoßgedämpfte Tragwagen der Waggonbau Dessau GmbH - Lgjss 572 (Bahntrans)/Lgjss 572.1 (Universal-Tragwagen)
Von Eberhard Mann 57/94
1. Entwicklung 57/94
2. Hauptmerkmale 62/94
3. Charakterisierung Hauptbaugruppen der Tragwagen 62/94
3.1 Untergestell 62/94
3.2 Ladebühne 63/94
3.3 Zug- und Stoßeinrichtung 64/94
3.4 Laufwerk 64/94
3.5 Bremsausrüstung 64/94
3.6 Anbauteile 64/94
4. Anstrich 65/94
5. Ladetechnische Merkmale 65/94
5.1 Bahntrans-Tragwagen 65/94
5.2 Universal-Tragwagen 67/94
6. Ausblick 68/94
G-C - Dokumentation Bahntrans, Veröffentlichungen 68/94
Nicht vergessen: Prototypen Bahntrans Lgjss 574 68/94
Umbau-Flachwagen mit 4 Radsätzen, Drehrungen, Stirnborden aus Stahl und Seitenborden aus Leichtmetall, 53,5 t, 48,6 m2 Res 638 ||3941|| 69/94
1. Umbau Rgs in Res 70/94
2.1 Ausgangsbauarten 70/94
2.2 Anfallende Arbeiten beim Umbau Rgs 668/Rgs 669/Rgs 670 --> Res 638 71/94
2.3 Besonderheiten 71/94
2.4 Technische Hauptmerkmale 74/94
3. Kurzbeschreibung Res 638 76/94
Neuer Mehrzweckgüterwagen der SJ - Laaeilprss 931, Prototyp 45 74 4381 000-9[P] 76/94
Niederflurtragwagen-Einheiten Typ Multifret für Euro-Tunnel-Verkehre von KONSTAL-remafer Sfggmrrss 33 87 493 8 000 bis 269[P] 80/94
Sattelanhänger auf Drehgestellen System KOMBIRAIL - MIGROS und SBB starten Großversuch -
Von Hugo Kagerbauer 88/94
1. MIGROS-Vorversuch mit System KOMBITRAILER 88/94
2. MIGROS und sein Verteilsystem 88/94
3. KOMBIRAIL-Einsatz 88/94
3.1 KOMBIRAIL 89/94
3.2. Großversuch 90/94
4. Nachtrag (Auskunft SBB 6/94) 90/94
System WAS - Wechselbehälter Auf Schiene 130/94
Hbbill(n)s der SBB mit Doppelstock-Ladeflächen - 21 85 245 7 420-7 und 421-5 13/95
Offene (Umbau-)Wagen in Sonderbauart Fas der CFL für PROFILARBED 35 82 674 0 001 bis 075[P]
Übersetzung, Bearbeitung: C. Thomas Wagner 14/95
1. Wagenbauart 14/95
2. Umbaumaßnahmen Eaos in Fas 14/95
3. Besonderheiten bei der Ausführung der Umbaumaßnahmen 15/95
3.1 Grundkonzeption des neuen Wagenkastens 15/95
3.2 Ersatz des Holzbodens durch einen Boden aus Stahlblech 15/95
3.3 Ersatz von Rangiertritten durch "Rangierstände" 15/95
3.4 Schutzvorrichtungen für die Bremssteuerarmaturen 15/95
4. Untergestell, Zug- und Stoßeinrichtung 15/95
4.1 Untergestell 16/95
4.2 Zug- und Stoßeinrichtung 16/95
5. Grundierung, Farbgebung und Beschriftung 18/95
6. Hauptmerkmale 18/95
Slps mit vier Drehrahmen System acts für NGV 83 80 472 6 000-8 bis 005-7[P] 18/95
Hauptmerkmale 21/95
2achsiger Tragwagen für den Transport von M.S.T.S.-Abrollbehältern der Fa. EDELHOFF/Iserlohn 23 80 419 1 000-7[P] (Llnpss) 21/95
1. Systembedingungen 21/95
2. Untergestell, Fahrwerk, Bremse und Stoßeinrichtung 23/95
3. Drehrahmen 23/95
4. Hauptmerkmale 24/95
Umbau von Mineralölkesselwagen zu Staubgutwagen
Von Peter Driesch 24/95
1. Vom US-Mineralölkesselwagen zum Staubgutwagen 24/95
2. Umbaulösung GRAAFF KG/Elze 27/95
3. Prototyp Staubgutwagen WAGGON UNION Siegen System "Hermanns" 30/95
4. Quellen 32/95
Offener vierachsiger Schüttgutwagen mit zweiseitiger Schwerkraftentladung Gattung Facs der CFL 31 82 694 0 001 bis 050 60/95
Flachwagen mit 4 Radsätzen, festen hohen Stirnwänden u. hohen Rungen Gattung Roos Musterumbauwagen für den Transport von Stamm- und Schnittholz 31 80 352 5 000-6 Roos 639 ||3525|| 68/95
1. Wagenkonzeption 68/95
2. Umbau und konstruktive Gestaltung 68/95
3. Hauptmerkmale 70/95
4. Serienwagen 71/95
Flachwagen mit 4 Radsätzen und hohen festen Rungen Typ USL New Zealand Rail/Neuseeland (Spurweite 1 067 mm) 71/95
Laais 921 Nordwaggon: 24 74 435 9 251 bis 350[P] - Weiterentwickelte Verriegelung der Halbhauben-Schiebewände, WBN/Niesky 73/95
Geschlossener 30 m3-Mittenselbstentlader mit vier Radsätzen zum Transport von Eisenpulver Gattung Uanpps 33 80 934 2 008 bis 021[P] 74/95
1. Untergestell und Wagenkasten 76/95
2. Laufwerk, Bremse, Zug- und Stoßeinrichtung 76/95
3. Be- und Entladung 78/95
4. Farbgebung 78/95
5. Hauptmerkmale 78/95
4achsiger Druckgaskesselwagen 46 m3 (Chlor) SOGEFA/Eva, WF TALBOT Bj. 1969 79/95
Mineralölkesselwagen Gattung Zans - VTG/MSV, MILLET/Astra Vagoane Arad, Rexwal/WB Niesky 80/95
1. 93 m3 Mineralölkesselwagen Gattung Zans, MSV Studénka, Baujahr 1992 80/95
2. 95 m3 Mineralölkesselwagen Gattung Zans, Astra Vagoane Arad, Bj. 1993 82/95
3. 95 m3 Mineralölkesselwagen Gattung Zans (3), WB Niesky (Konstruktion LHB), Bj. 1994 84/95
4. Hauptmerkmale 86/95
Sattelanhänger auf Drehgestellen System KOMBIRAIL - WF TALBOT/remafer-F/Ackermann-FRUEHAUF/FRUEHAUF-F 87/95
1. Allgemeine Systemmerkmale 87/95
2. Voraussetzung für die technische Zulassung für den internationalen Verkehr 87/95
3. Adapter (End- und Mitteladapter) auf Schienenlaufwerken System KOMBIRAIL 88/95
Hauptmerkmale 95/95
4. Sattelanhänger System KOMBIRAIL 95/95
Hauptmerkmale 98, 102f./95
5. Zugbildung/-auflösung 109/95
6. Quellen 111/95
(US-)Trailerzüge mit 100 Einheiten, 125 Einheiten-Länge im Test 111/95
Hab(b)i(ll)ns(s) 2770, 2780, 2782, 2870 (Bj. 1992 ... 1995) 112/95
1. Noch einmal: Habins 901 112/95
2. Habbinss 114/95
3. Hab(b)ins 941/SJ, NW und Habbillns 197/NS 116/95
4. Hauptmerkmale Hab(b)i(ll)ns(s) 121/95
Umbau-Shimmns 708 mit Muldenauskleidung: Shimmns-u 708 129/95
4achsiger Schwenkrahmen-Tragwagen für den Transport von acts-Abroll-Containern 83 84 479 6 000-9[P] Slpss 868 145/95
1. Verwendungszweck und grundsätzliche lade- sowie lauftechnische Merkmale 145/95
2. Wagenkonstruktion 145/95
2.1 Untergestell 145/95
2.2 Laufwerk 148/95
2.3 Bremse 148/95
2.4 Zug- und Stoßeinrichtung 148/95
2.5 Übergang, Tritte, Griffe, Halter, Seilhaken 148/95
2.6 Farbgebung, Beschriftung 148/95
3. Hauptmerkmale 149/95
4. Umschlag und Transport von acts-Roll-Containern 149/95
Gedeckte Schwerkraftselbstentladewagen mit 4 Radsätzen, öffnungsfähigem Dach und gleismittiger Entladung Uaoos-y 948 ||9331|| und Taoos-y 894 ||9331|| 150/95
Hauptmerkmale 158/95
Zweigliedrige einstöckige Kraftfahrzeugtransporteinheit mit 4 Radsätzen für ATG Autotransportlogistic 25 80 435 4 000 - 074[P] Laadrs 557
Von Wolfgang Dirlam und Redaktion GÜTERWAGEN-CORRESPONDENZ 1/96
Literaturhinweise Laadks 540 und Leks ||4180|| 11/96
Noch einmal: 81 70 497 1000 bis 1059 Sefoorss 12/96
Gedeckter Güterwagen mit 2 Radsätzen, zweiteiligen Schiebewänden und verriegelbaren Trennwänden der GYSEV/ROeEE (und Hbbillns 305) 16/96
Hauptmerkmale Hbbillns 2462 GYSEV und Hbbillns 305 DB 20/96
Veröffentlichungshinweise Hbbillns 305 20/96
4achsige Flachwagen mit Schwenkrahmen für den Transport von acts-Abrollbehältern OKD-Doprava as/Ostrava-CZ 33 54 472 7 001 bis 005[P] Slps
Von Hermann Heless 21/96
Hauptmerkmale Slps 4727 OKD-Doprava as und Slps 4727 ÖBB 21/96
4achsige Flachwagen mit Schwenkrahmen für den Transport von acts-Abrollbehältern
35 80 472 7 000 bis 098[P] Slps 740
31 85 472 7 000 bis 219 Slps-x
35 85 472 7 000 bis 041[P] Slps-x
82 85 479 6 000 bis 011 Slps-x 23/96
Hauptmerkmale Slps-x 4727 SBB, Slps-x 4796 SBB und Slps 740 DB 25/96
Rundschieber - Seitenentladewagen mit 2 Radsätzen und Schwenkdach der FS und DB
21 83 013 0 000 bis 199 Tdns, Typ T 10 FS
21 83 014 7 014 bis 064 Tdgns, Typ T 19 FS
21 80 013 0 000 - 014, Tdns 934 (Prototypen) DB 39/96
Hauptmerkmale Td(g)ns T 10/T 19 FS und Tdns 934 DB 41/96
Kbis 941 41 74 338 2 001 bis 100 Serie TimberRail 41/96
Farbgebung 42/96
Hauptmerkmale Kbis 941 und Kbps 741 45/96
Drehgestell-Flachwagen in Sonderbauart mit festen Stirnwänden, verschiebbaren Hauben und Lademulden zum Transport von Blechrollen
31 80 467 2 000 bis 099 Shimmns-tu 718
31 80 477 7 000 bis 239 Shimmns-t 708
31 82 466 8 001 bis 075 Shimmns 4668 59/96
1. Bauartbeschreibung Shimmns-tu 718 59/96
1.1 Untergestell 59/96
1.2 Festlegeeinrichtung zur Sicherung von Coils gegen seitliches Verschieben und gegen Kippen ungebundener Schmalbandcoils 61/96
1.3 Haubenplanen-Dach und Verriegelung 62/96
1.4 Laufwerk, Bremsausrüstung, Zug und Stoßeinrichtung, Rangiergriffe und -tritte 63/96
1.5 Anschriften, Gesamtansichten und Farbgebung BA 718 63/96
2. Leichterung der Konstruktion BA 718 ./. BA 708 66/96
3. Shimmns-t 708 (BA 708.1) und Shimmns 4668 CFL 66/96
4. Hauptmerkmale Shimmns-tu 718, Shimmns 4668 und Shimmns-t 708 (BA 708.1) 72/96
4.1 Hauptmerkmale 72/96
4.2 Ladeschemas, Lastgrenzraster 73/96
Quellen 74/96
Standardisierte ERRI-Zeichnungssätze Shimmns (UIC St) 74/96
Vom Stahlteleskophauben- zum Haubenplanenwagen - "Evolution" Shi(mm)(n)s(-u) SNCF -
Von Paul Scheller 75/96
Quellen 84/96
PKP-Umbaugüterwagen mit vier Radsätzen und drei Teleskophauben zum Transport insbes. witterungsempfindlicher Blechpakete 31 51 464 4 250 bis 443 Simms Typ 425Sa 84/96
Hauptmerkmale Simms Typ 425Sa und Smms Typ 426Za 87/96
Shimmns Typ 425S 88/96
Sis Typ 426S 89/96
Quellen 89/96

Bericht: Waggon '95 (I.), Leipzig, 26. bis 29. September 1995

166/95
0. Übersicht 166/95
1. Vierachsiger Druckgaskesselwagen 120 m3, 28 bar, ohne Sonnenschutzdach, WB Brüninghaus/ Schwerte, Einsteller Tyczka Transport GmbH (TTG)/Gerdsried, 33 80 781 3 634-2[P] 46/96
Hauptmerkmale Druckgas-Kwg 120 m3 TTG/WB Brüninghaus, VTG/LHB und 118 m3 TIPHOOK/afr 49/96
2. Druckgaskesselwagen 75 m3, 33 55 780 8 000-4[P] .Zagks, Hersteller und Einsteller MAV Vagon Kft./Székesfehérvár-H 50/96
Hauptmerkmale Druckgas-Kwg 75 m3 MAV Vagon Kft., 70 m3 VTG/LHB, SEAG und 70 m3 VTG/LHB 54/96
3. Brückenbaukran KRC 800 T SBB XTmaass (80 85 95 89 001-9) mit Schutzwagen SBB XTmass (80 85 98 89 011-5), KIROW Leipzig GmbH 90/96
3.1 Kranwagen 91/96
3.2 Schutzwagen 94/96
3.3 Hauptmerkmale 96/96
4. 10-achsiger Niederflur-Huckepackwagen mit Lenkgestell-Laufwerken für die Beförderung von Lastwagen und Sattelanhängern 83 55 498 2 100-6[P] Saadkkms/MAV-Werkstatt Debreceni Jármüjavitó Kft./Debrecen-H 97/96
Hauptmerkmale 98/96
5. Offener Selbstentladewagen, 75 m3, mit vier Radsätzen, Sätteln und Seitenklappen, Lenkerstangen 84 80 665 0261-0[P] (Fals), G 7.1 Werk Leipzig-Engelsdorf, Einsteller Ruhrkohle Bergbau AG 99/96
Hauptmerkmale Fals 6650 RAG und Faln 2 178 EH 102/96
6. Gedeckter Großraumgüterwagen für Textilientransporte 23 80 232 2 026-8[P] (Hbbkks), Einsteller On Rail/Mettmann, Umbau Werk Leipzig-Engelsdorf DB 102/96
Hauptmerkmale Hbbkks On Rail, Hbs 292 und Hbs 292.1 108/96
7. 45,5 m2-Halbhauben-Schiebewandwagen mit 10 m Achsstand, 00 00 000 0 111-5 Hbbi(ll)nss, Hersteller DWA, Werk Niesky (DWA WN) 109/96
Hauptmerkmale Hbbi(ll)nss/Li(n)s(s) 4157, Lis(1) und Hbbins 2469/Hbbins 2470 112/96
8. WB-Tragwagen System WAS 43 80 443 5 005-3[P] Lgns, Hersteller ABB Henschel Werk Siegen, Einsteller Siegener Kreisbahn 113/96
Hauptmerkmale 114/96
9. TKS-Feder als einteilige Druckfeder für Güterwagendrehgestelle der Bauart Y 25 (TKS = Trapez-, Kreisquerschnitt Schraubenfeder) 114/96
10. Kombinierter Hydraulikstoßdämpfer für Eisenbahnpuffer mit 105 mm Hub, Eisenbahntechnik Halberstadt (Hydraulik-Kombistoßdämpfer Kategorie C nach UIC 526-1 - ETH 06.2100) 116/96
10.1  Aufbau und Funktion 116/96
10.2 Technische Parameter 118/96
10.3 Technische Vorteile 118/96
10.3.1 Statisch 118/96
10.3.2 Dynamisch 118/96
10.4 Modifikationen 118/96
10.5 Erprobung/Tests 118/96
10.6 Innovationspotential laut Eisenbahntechnik Halberstadt (ETH) 118/96
10.7 Liefermöglichkeiten 119/96
10.8 Referenzliste 119/96
11. ATIS - Datenfunk im schienengebundenen und kombinierten Güterverkehr 120/96
11.1 Mobilsystem Güterwagen 120/96
11.2 Stationärsystem 122/96
11.3 Vorteile 123/96
11.4 Pilotteste, Referenzausrüster 123/96
12. Selektive Entladung, Demonstrationsträger 82 80 673 4 046-7 Fas 126/FEW Blankenburg 124/96
13. Tiefenbach GmbH/Essen 125/96

Drehgestelle

LHB 82 sdVR, Spurwechseldrehgestell LHB 9/94
ZNII-3, Breitspurdrehgestell, Ex-SZD 9/94
BA 962, Drehgestell 0962 DR 75/94
BA 879, verschleißfest gemachte BA 962 76/94
Stahlguß-Drehgestell Bauart Y 33 Am, Sambre et Meuse 86/94
Güterwagendrehgestell Typ DRRS für 22,5 t RSL mit zwei Radsätzen - einschließlich Drehgestell BA 672 DB - 121/95
1. Allgemeines 121/95
2. Federung und Radsatzführung 123/95
3. Drehgestellrahmen 123/95
4. Bremsgestänge und Wiegeventil 123/95
5. Hauptmerkmale 124/95
6. Betriebseinsatz 124/95
6.1 DB-Bauart 672 124/95
6.2 Bauart DRRSss 125/95
6.3 Bauart DRRSssi 125/95
6.4 Bauart DRRSssiKR (KR = KOMBIRAIL) 125/95
6.5 Indien 125/95
LHB-Sonderdrehgestell mit Clouthfedern für 80 km/h (1964) 126/95

Technik, Systementwicklung

Zur Geschichte der Spurwechselradsätze der DR
Von Bernd Kuhlmann 12/94
1. Die ersten Versuche und Patente 12/94
2. Die Nachkriegssituation 17/94
3. Die Spurwechselradsätze der DR 17/94
- Spurwechseldrehgestellradsatz Doepner (1952/53) 18/94
- Spurwechselradsatz Görlitz 1 (1953) 19/94
- Spurwechselradsatz Görlitz 2 (1954) 19/94
- Spurwechselradsatz Grevesmühl-Schulz I 21/94
- Spurwechselradsatz Kramer I 22/94
- Spurwechselradsatz Kramer-Necke I und II (1955/56) 22/94
- Spurwechselradsatz Niesky (1957) 23/94
- Spurwechselradsatz Ilsenburg II (1957) 40/94
- Spurwechselradsatz DR III (1958) 41/94
- Spurwechselradsatz DR IV (1963) 42/94
4. Die Umspuranlagen der DR 44/94
5. Probefahrten und Versuchsbetrieb von Zügen mit Spurwechselradsätzen im internationalen Verkehr 47/94
- Betriebsschema des Spurwechselbahnhofs Brest 47/94
6. Kennzeichnung von Güterwagen mit Spurwechselradsätzen 48/94
7. Das plötzliche Ende 50/94
8. Neue Transportsysteme 50/94
9. Literaturquellen 51/94
Dornier untersucht Verkehrsknoten Brest
Von Armin Hansmann und Uwe Hirling 24/94
1. Problem und Ausgangslage 24/94
2. Projektziele 24/94
3. Stand der Projektarbeiten 26/94
4. Weiterführende Erkenntnisse 26/94
Forschungsanlage zum automatischen Trennen von Eisenbahnkupplungen
Von Manfred Enning 91/94
Ringzug Rhein-Ruhr. Neues Bahnkonzept. Regionaler Gütertransport auf der Schiene billiger als Lkw TransCare GmbH/Wiesbaden 93/94
Forschungs- und Entwicklungsplanung der Deutschen Bahn AG, Güterverkehrs-/Güterwagentechnologie 32/95
1. Struktur der strategischen FuE-Felder der Deutschen Bahn AG 32/95
2. Strategische FuE-Vorhaben 32/95
3. Ergänzende Systemstudien 34/95
4. Schlüsselkomponenten und ergänzende Vorhaben 34/95
4.1 Neue Antriebstechniken 34/95
4.2 Neue Fahrwerkstechnik 35/95
4.3 Bremstechnologie 21 35/95
4.4 Automatische Kupplung 35/95
4.5 Automatische Fahrzeug-Identifizierung (AFI) 35/95
4.6 Flexibilisierung der Zugeinheiten, Komponenten und Verfahren 35/95
4.7 Systementwicklung Neue Betriebsleittechnologie (NBT), Komponenten und Projekte 35/95
4.8 Umweltverträglichkeit der Bahn bzw. "Low-Noise-Train" 35/95
5. Systemstudien über zukünftige Entwicklungslinien 35/95
6. Grundlagenforschungsprogramme 35/95
7. Nutzung der Systemstärken und Weiterentwicklung System Bahn 36/95
7.1 Flexibilisierung "Zug" (Anpassung Kapazität/Länge ohne zu "Rangieren") 36/95
7.2 Dezentralisierung Einspeispunkt, kombinierte Ketten (in Verbindung mit Flexiblisierung Zug) 36/95
7.3 Linienzüge auch im Güterverkehr (Umsteigen statt Rangieren) 37/95
7.4 Volle Nutzung der Dimensionsgrößen Bahn, Doppelstockfahrzeuge im Multi-Funktions-Verkehr 38/95
7.5 Volle Nutzung der Dimensionsgrößen Bahn, Doppelstock-Ladeflächen-Güterwagen 38/95
Automatisierung des Transportvorgangs im Güterverkehr
Von Bernd Jahnke 39/95
1. Einführung 39/95
2. STE - Selbstständig fahrende Transport-Einheiten 40/95
3. SST - Selbsttätiges signalgeführtes Triebfahrzeug 43/95
4. IGW - Innovativer Güterwagen 46/95
5. Zusammenfassung 48/95
TKS-Feder als einteilige Druckfeder für Güterwagendrehgestelle der Bauart Y 25 (TKS = Trapez-, Kreisquerschnitt Schraubenfeder) 114/96
Kombinierter Hydraulikstoßdämpfer für Eisenbahnpuffer mit 105 mm Hub, Eisenbahntechnik Halberstadt (Hydraulik-Kombistoßdämpfer Kategorie C nach UIC 526-1 - ETH 06.2100) 116/96
ATIS - Datenfunk im schienengebundenen und kombinierten Güterverkehr 120/96
Selektive Entladung, Demonstrationsträger 82 80 673 4 046-7 Fas 126/FEW Blankenburg 124/96
Funkinduktive selektive Klappensteuerung 125/96
Betriebsversuch mit Entgleisungsdetektoren bei der SBB
Von Hugo Kagerbauer 153/96
1. Elektronischer Entgleisungsdetektor SWA 154/96
2. Pneumatischer Entgleisungsdetektor EDT 100 von OKE 156/96
3. Pneumatischer Entgleisungsdetektor sintro 157/96
Quellen 158/96
SBB: Stationäre Zugkontrolleinrichtungen (ZKE) 158/96
DB: "Runde Innovation" für den Güterverkehr begründet neue Radfamilie 160/96

Kennzeichnung, Beschriftung, Farbgebung, Wagenunterhaltung

Nationale Kennbuchstaben bei Güterwagen der DB 53/94
Neue nationale Kennbuchstaben bei der DB AG 117/94
Nationaler Kennbuchstaben "-x" bei Wagen der DB AG 53/94
I. Besondere Symbol-Kennzeichnung von Güterwagen 100/94
II. Besondere Symbol-Kennzeichnung von Güterwagen (RSL > 22,5 t) 132/94
III. Besondere Symbol-Kennzeichnung von Güterwagen "U" 130/95
IV. Besondere Symbol-Kennzeichnung von Güterwagen: "TU" 69/96
DB Cargo - neue Farbe(n) bei der Deutschen Bahn AG 158/95
Vorsicht Lebensgefahr - die Bahn ist geladen" - neue Piktogramme an Güterwagen 163/95
58/96
Piktogramm "Warnung vor Hochspannung" 49/96
Nicht s-fähige [P]-Güterwagen mit Hik-Bremse 37/96
NS Wagenbedrijf Amersfoort: FW 932 120/94
VTG Waggon-Reparaturwerk Duisburg an NS-Wagenwerk Amersfort 160/96

Eisenbahnorganisationen

VTG Hamburg wurde assoziiertes Mitglied der OSShD 18/94
Organisation für die Zusammenarbeit der Eisenbahnen (OSShD) 26/94
Aktuelles Verzeichnis der einheitlichen numerischen UIC-Kodierung der Eisenbahngesellschaften 51/94
Intercontainer - Interfrigo (ICF) 54/94
Kroatische und Slowenische Eisenbahnen treten ICF bei 12/95
Deutsche und niederländische Bahnen bündeln Kräfte mit US-Eisenbahn für den kontinentalen Markt 87/96
DB Cargo: Neue Strukturen für mehr Kundennähe 98/96
Fast 100 Jahre ... MSV a.s. MORAVSKOSLEZSKA VAGONKA Studénka-CZ 126/96
  Quellen 137/96

Besprechungen

Gerd Wolff, EK - Güterwagen-Lexikon DB: Die vierachsigen Selbstentladewagen. Die Staubbehälterwagen. Freiburg: ek 1994
  Von Manfred Jakobs 97/94
MAN * 150 Jahre Schienenfahrzeuge aus Nürnberg - Beiträge zur Geschichte des Waggonbaues Lutz Uebel, Wolfgang-D. Richter (Hg.), Freiburg: ek 1994
Von Paul Scheller 135/95

Veröffentlichungshinweise

Güterwagen der Bahn. Deutsche Bahn AG, Geschäftsbereich Ladungsverkehr (Hg.), Januar 1994 66/94
TRANSTECH FREIGHT WAGONS, 1994 77/94
Firmen Portraits 1994. Verband der Deutschen Bahnindustrie (VDB), Frankfurt/M.: VDB 1994 86/94
Eisenbahn-Fahrzeug-Katalog, Band 3: Wagen. Reisezugwagen und Güterwagen Sonderheft BAHN-EXTRA, München: GERA-NOVA 1994 96/94
Het goederenmaterieel. effectieven - ophanging - trek- en stootinrichting - rem Von Ir. J. Vandenberghen, NMBS/SNCB Department Meterieel (Hg.), Brüssel: SNCB 1985 34,120/94
Katalog Wagonów Towarowych PKP/Güterwagenkatalog PKP, Warschau: PKP 1995 111/95
ETR - Eisenbahntechnische Rundschau, Heft 4/95, April 1995 136/95
Piktogramm "Warnung vor Hochspannung" 49/96
DB Cargo Online 96/96

Historische Güterwagen

Facs 105 111/94
Fotoangebot Bernd Pluntke Facs 105 110/94
KKd 49 24/95
OOtz 25 Erz 98/94
OOt 22, Versuchsbauart UERDINGEN 50/95
572 600[P], 83 m3-Chemiekesselwagen, VTG 128/95
573 000[P], 96 m3-Mineralölkesselwagen, VTG 128/95
Flachschieber-Seitenentladewagen mit 4 Radsätzen und Schwenkdach: Tadgs 965 Prototyp 50/95
Eisenbahn Zollverein e.V.: Fahrzeugsammlung auf der Zeche Zollverein, Schacht 12 130/95
H.18873. KWStE 55/96
Fast 100 Jahre ... MSV a.s. MORAVSKOSLEZSKA VAGONKA Studénka-CZ 126/96
Quellen 137/96
Hinweis Waggonmuseum Studénka 137/96
 Historische Güterwagenfotos: BTbhs 56, Lbfs 579 170/96

Steckbrief

GSNR ||5597|| DR 53/95

Editorials

1,104/9454
137/95
107/94
143/95

GÜTERWAGEN-Kurzinformationen

Eanos-x 052 31 80 537 6 000 bis 999 40/94
Eanos-x 052 (BA 052.1) 31 80 537 6 300 bis 549 40/94
Eanos-x 052 (BA 052.1) 31 80 537 6 385-6, Farbmusterwagen DB Cargo 160/95
Ealos 053 31 80 592 7 000-5, 001-3 160f./96
Ealos 053 31 80 592 7 002 bis 301 161/96
Fcs 092 01 80 646 0 500 bis 999 27/94
Fcs 092 01 80 646 1 000 bis 499 27/94
Facs 105 31 80 694 0 000-6, Prototyp, ausgemustert 4/91 110/94
Falns 121 82 80 663 6 020, 021, Prototypen 40/94
Falns 121 (BA 121.1) 82 80 664 5 000 bis 599 40/94
Falns 121 (BA 121.1) 82 80 664 5 239-6 mit Werbung 144/95
Falns 121 (BA 121.1) 82 80 664 5 000 bis 799 140/95
Falns 121 (BA 121.1) 82 80 664 5 600 - 699 170/95
Falns 121 (BA 121.1) 82 80 664 5 700 - 799 170/95
Falns 121 (BA 121.1) 82 80 664 5 800 bis 999 167/95, 167/96
Falns 122 82 80 663 6 031, 032 161/96
Fans 126 31 80 677 0 000 bis 249 56/94, 162/96
Fas 126 82 80 673 4 000 bis 249 40,55/94
Fas 126 82 80 673 4 084, 144, 156, 159, 161, 162, 171, 173, 176, 193 105/94
Fas 126 ep ep 82 80 673 4 045 bis 049, 230 bis 249, ep-Bremse 57/95
Fas 126 ep 82 80 673 4 046-7, "selektive Entladung" 124/96
Fakks ||6781|| 31 50 678 1 000 bis 1 099 58, 141/96
Fakks 127 ||6781|| 35 80 678 1 000 bis 099[P], vermietet an Deutsche Gleis- und Tiefbau GmbH 141/96
Fans 128 31 80 677 0 100 bis 474 167/95, 160, 167/96
Falnqqs 130 82 80 664 7 000 bis 165, 000-0 40/94, 139/96
Falnqqs 130 82 80 664 7 000-0 160/95
Facns 133 31 80 694 8 000 bis 599 40/94
Facns 133 31 80 694 8 600 bis 799 167/95, 160, 162/96
Fbs 134 41 80 626 0 000-6, Prototyp, Ex-Gbs 258 105/94, 169/95, 141/96
Faalns 151 82 80 666 2 000 bis 004 (5 Prototypen) 140/95, 141/96
Fals 175 31 80 665 1 142-5 mit LFT-Drehgestellen 140/95
Falns 182 82 80 664 4 630 bis 729 27/94
Falns 183 82 80 664 3 000 bis 499 27/94
Falns 183 82 80 664 0 703-6, HF 125/96
BA 299 Bestandszahlen 28/94
Hbs 292 ||2305|| 42 50 230 0500 bis 1249 103, 108/96
Hbs-u 292.1 ||2301|| 21 50 230 1300 bis 2301, 230 1713-4 104f., 108/96
Hbillns 302 01 80 247 4 393-4, Farbmusterwagen DB Cargo 161/95
Hbbins 306 21 80 247 0 487-4, Farbmusterwagen DB Cargo 161/95
Hbillss-y 307 42 80 245 5 000-9 15/96
Habis 344 Bestandszahlen, von DB angemietete Wagen 28/94
Habbins 31 68 277 0 200 bis 319, DB-disponiert 167/96
Habillns 31 68 278 2 100 bis 299, DB-disponiert 167/95
Habbillns 31 68 278 0 100 bis 179, DB-disponiert 167/96
Kbs 443 A 01 80 333 0335-7 140/95
Laadrs 557 25 80 435 4 000 bis 074[P], ATG 140/95
Laadrs 557 25 80 435 4 001-6[P], ATG 167/95, 5ff./96
Lgns 570 42 80 443 2 000 bis 009 140/95
Lgns 570 42 80 443 2 010 bis 011 162/96
Lgjss 572 42 80 440 0 000-1, 002-7 57/94
Lgjss 572 (BA 572.1) 42 80 440 0 001-9 57/94
Lgjss 572 42 80 440 0 003-5 27/94
Lgjss 574 42 80 440 0 010 bis 012 68/94
Lgjss 574 42 80 440 0 012-6 27/94
Lgns 578 42 80 443 2 050 bis 059 47/95, 140/95
Lgs 579 21 80 443 5 001, Umbaumusterwagen 139, 162/96
Lgs 579 21 80 443 5 000, 002 bis 199 162/96
Uiks 635 21 80 991 3 900 bis 927, ... 914-7 ausgemustert (7.93) 27/94
Uiks 637 21 80 991 3 930 bis 939 27/94
Res 638 ||3941|| 11 80 394 1 500 bis 649 28,56/94
Res 638 ||3941|| 11 80 394 1 611-0, 649-6 71ff./94
Roos 639 ||3525|| 31 80 352 5 000-6, Prototyp, Ex-Rgs 671 105/94
68/95
Roos 639 ||3525|| 31 80 352 5 001-4, Vorserienwagen 140/95
Roos 639 ||3525|| 31 80 352 5 001 bis 150, Serie 170/95
Res 640 ||3997|| 11 80 399 7 600 bis 699 55/94
Rilns 654 82 80 354 6 000, 001, Prototypen 40/94
Rilns 654 (BA 654.1) 31 80 354 6 002 bis 601 40/94
Rilns 654 (BA 654.1) 31 80 354 6 112 bis 121, mit Planenspreizung 140/95
Rilns 654 82 80 354 6 001-7, Prototyp mit Planenspreizung 140/95
Rins 655 200 Neubau-Wg., GRAAFF/Elze 144/96
Rgs 668 70/94
Rs 672 31 80 399 2 500 bis 899, Ex-Rgs 133/94
58/95
Rs 679 ||3800|| 31 80 391 5 400 bis 933 105/94
Rs-u 679 ||3800|| 58/95
Rps 688 31 80 393 3 000 bis 074 3/94
Sgns 691 31 80 455 6 010 bis 509 140, 170/95
Sgns 692 31 80 455 3 251 bis 550 140, 170/95, 162/96
Sgss-y 703 84 80 455 0 075-0[P] 167/96
Shimmns 708 31 80 466 9 880-5 mit DRRS-Drehgestellen DB BA 672 124/95
Shimmns 708 31 80 467 0 152-6 mit Schnellfahr-Güterwagendrehgestellen LHB, Versuchsträger 57/95
Shimmns 708 VR 32 80 467 0 291 bis 310 28/94
Shimmns 708 VR 36 80 467 0 311 bis 330[P], RAILSHIP 28/94
Shimmns 708 31 80 467 0 643-4, Farbmusterwagen DB Cargo 162/95
Shimmns 708 ||4670|| 31 50 467 0 534-1, Versuchswagen Muldeneinlagen 129/95
Shimmns-u 708 31 80 467 1 000 bis 199 "Muldeneinlagen" 129,140/95
Shimmns 708 Bestandszahlen 28/94
Shimmns-t 708 (BA 708.1) 31 80 477 7 000 ... 239 72/96
Shimmns-t 708 (BA 708.1) 31 80 477 7 082-7 66ff./96
Shimmns-tu 718 31 80 467 2 000 bis 099 140/95
Shimmns-tu 718 31 80 467 2 021-1, 044-3 60, 64f./95
Snps 719 31 80 472 4 846-9, Farbmusterwagen DB Cargo 162/95
Taoos-y 894 ||9331|| 31 80 069 5 000 bis 349 140,157f/95
Taoos-y 894 ||9331|| 31 80 069 5 000-6, Farbmusterwagen DB Cargo 156/95
Tamns 895 31 80 080 3 000 bis 499 162/96
Tds 928 21 80 072 1 100 bis 499 28/94
Tdgs-z 930 21 80 014 9 000 bis 299 28/94
Tdns 934 21 80 013 0 000 bis 014, 000-1 40f./96
Ucs 910 21 80 910 6 230-5 162/96
Uaoos-y ||9331|| 31 50 933 1000 bis 1999 158/95
Uaoos-y ||9331|| 31 50 933 1119-5 154f./95
Uaoos-y 948 ||9331|| 31 80 069 1 000 ... 499 158/95
Uaoos-y 948 ||9331|| 31 80 069 1021-9 154f./95
Uaoos-y 948 ||9331|| 31 80 933 1 317-5, Farbmusterwagen DB Cargo 153/95
Uaoos-y 948 ||9331|| 31 80 933 1338-1, flurbetätige Domdeckel 158/95
Tadgs 965 31 80 584 4 999-8, Prototyp 50/95
Tbis neu 40/94
Talns 968 31 80 066 5 000 bis 192 56/95
Talns 969 (BA 969.1) 82 80 066 5 300-4, Prototyp 1 40/94, 140/95, 161/96
Talns 969 (BA 969.2) 82 80 066 5 301-2, Prototyp 2 40/94, 140/95, 161/96
Talns 969 (BA 969.3) 82 80 066 5 400 bis 499 40/94, 140/95, 161/96
STE CargoSprinter 40ff./95, 57, 142/96
BA 628 Y 25 Lsd1 ohne Wiegeventil für 22,5 t RSL 133/94, 124/95
BA 629 Y 25 Lsd1 mit Wiegeventil für 22,5 t RSL 133/94
BA 645 Drehgestellbauart mit Lenkradsätzen, 23,5 t RSL 133/94
BA 655 Drehgestellbauart mit Lenkradsätzen, 23,5 t RSL 160, 162/96
BA 656 Drehgestellbauart mit Lenkradsätzen, 23,5 t RSL mit Wiegeventil 160, 162/96
BA 672 DRRS-Drehgestell für 22,5 t RSL der WF TALBOT 28/94
124/95
BA 684 124/95
BA 962 75/94
LHB 82 sdVR Spurwechseldrehgestell 9/94
ZNII-3 Breitspurdrehgestell, GUS 9/94
LFT-Drehgestelle Fals 175 31 80 665 1 142-5 140/95
17031 LHB mit Clouth-Einfachgummirollfedern 127/95
Fals 84 80 665 0030 ... 0791, 0239-6[P], RAG 100, 102/96
Faln 21 501 bis 21 554, 21 507, 21 554, EH 101f., 125/96
Hbbkks 23 80 232 2 006 bis 026, 025-0[P], On Rail 108, 139/96
Hbbkks 23 80 232 2 025-0, 026-9[P], On Rail 106f., 139/96
Hbbkks 23 80 232 2 101 bis 106[P], Eva 139/96
Hbbis 23 80 245 7 132-1[P], Prototyp "Schiebewandwagen 2000", ABB Henschel 133/94
Hbbinss 23 80 245 1 007-3[P], DWA WN, Versuch 163/96
Hbbinss 00 00 000 0 111-5[P], DWA WN 109, 112/96
Habbinss 33 50 287 0900-4[P], Prototyp, WBN 114f., 121/95, 169/96
Habins 12 83 80 278 3 268-5[P], mit DRRS-Drehgestellen 125/95
Habins 12 83 80 278 3 601 bis 800[P] 167/95
Lis(1) 23 80 415 7100-7[P], Baumusterwagen DWA WBN 112/96
(Llnpss) 23 80 419 1 000-7[P], Prototyp 21/95
Lgns 43 80 443 5 000 bis 029[P], Siegener Kreisbahn 167/95, 114/96
Lgns 43 80 443 5 005-3[P], Siegener Kreisbahn 113f./96
Laaes1 23 80 435 1 700 bis 759[P], MOSOLF 55/94
Lgs 40' 23 80 442 9 000 bis 199[P], ICF 139/96
Rbs 2 83 80 350 9 020 ... 069[P], CARGOWAGGON 20f./95
Slps 83 80 472 6 000-8 bis 005-7[P], NGV/Eva 18ff/95
(Shimmns) 69 001 bis 070, EH 162/96
Ibbhlnps (3) 03 80 825 9 001 bis 010[P], Vorserie, ICF 105/94
Ibbhlnps (3) 03 80 825 9 101 bis 300[P], Serie, ICF 168/95, 138/96
(Uacs) 104 m3 33 80 932 4 604-3[P], Protototyp, Eva 27/95
(Uacs) 104 m3 33 80 932 4 605-0 bis 627-4[P], Eva, KONTI 27/95
(Uacs) 104 m3 33 80 932 4 623-3[P], Eva, KONTI 28f./95
(Uacs) 104 m3 33 80 932 4 922-9 bis 969-0[P], Eva 27/95
(Uacs) 104 m3 33 80 932 4 946-8[P], Eva 28f./95
(Uacns) 67 m3 33 80 932 6 900-3[P], Prototyp WUS 30/95
Uanpps 33 80 934 2 008 bis 021[P], Eva 133/94, 78/95
Uanpps 33 80 934 2 010-1, 020-0[P], Eva 74ff./95
Us 676 33 80 950 0 700, 701[P], WF TALBOT 95/95
Us 677 33 80 950 0 100[P], WF TALBOT 95/95
Uss RoadRailer 33 80 950 0 200 bis 269[P], BTZ 140/95, 139/96
Uss RoadRailer 33 80 950 0 800 bis 807[P], BTZ 140/95, 139/96
70 m3 Kwg VR 34 80 793 2 186 bis 205, 196-7[P], VTG 4f/94
70 m3 Kwg GUS 83 80 793 2 191-8[P], VTG 11/94
56 m3 Kwg VR/GB 34 80 789 9 000 bis 009, 001-5[P], VTG 6f/94
56 m3 Kwg GUS 83 80 784 9 244-7[P], VTG 8/94
Zans (3) 95 m3 33 80 783 6 072 bis 285[P], Rexwal 55/94
84/95
Zans (3) 95 m3 33 80 783 6 076-9[P], Rexwal 84f./95
120 m3 Kwg 33 80 781 3 630 bis 634, 633-4[P], TTG 46ff./96
120 m3 Kwg 33 80 781 3 575 bis 624, 606-0[P], VTG 46ff./96
46 m3 Chlor-Kwg 21 80 007 6 021-3[P], SOGEFA 79/95

VR
Hbbins 21 10 247 0 100 bis 109, 101-8 163/96

SZD
Kwg 70 m3 umsetzfähige Druckgaskesselwagen 36f./94
Kwg 62 m3 mit acht Radsätzen für Superphosphorsäure 39, 103/94

GySEV
Hbbillns 21 43 246 2 000 bis 019 168/95
Hbbillns 21 43 246 2 018-3 16f./96

PKP
Simms Typ 425Sa 31 51 464 4 250 bis 443, 251-4, 296-9 84ff./96
Smms Typ 426Za 85ff./96
Shimms Typ 425S 88/96
Sis Typ 426S 89/96
Fals-x 33 51 6658 024 bis 8051[P], 33 51 6659 001 ... 9053[P], 35 51 6659 500 ... 9599[P] und 35 51 6659 603 ... 9633[P], vermietet an Deutsche Gleis- und Tiefbau Berlin 140/96

BDZ
Tals 31 52 067 0 001-7 56/95

CD
Sgns 31 54 455 6 134 bis 153 168/95
Slps 33 54 472 7 001 bis 005, 001-8[P], OKD-Doprava 21ff./96
Uanoos 33 54 932 4 001 bis 020[P], VTG 164/96
Uacns 33 54 932 6 000 bis 065[P], VCS 164/96
Uacns 33 54 932 6 066 bis 085[P] VTG 164/96
Uacns 33 54 932 6 086 bis 149[P] VCS 164/96

MAV
Hbbillnss 42 55 246 1 000-2 164/96
Hbbillns 21 55 245 9 700 bis 799, 701-4 140, 168/96
Hbbins 21 55 246 9 700 bis 749 112, 140/96
Rils 31 55 354 2 000-2 164/96
Sgns 31 55 455 6 000 bis 099 168/95
Sgns 31 55 455 6 100 bis 122 168/95
Sgns 31 55 455 3 103 ... 250 168/95
Saadkms 81 55 498 2 000 bis 049 105, 134/94
Lgs 40' 23 55 442 9 200 bis 394[P], ICF 140/96
Saadkkms 83 55 498 2 100-6[P], Prototyp MAV Debreceni 97f./96
Zagks 75 m3 83 55 780 8 000-4[P], MAV Vagon 50, 54/96

AAE
Hbbinss 23 68 245 1 000-2[P], Ex-23 80 245 1 006-3[P] 141/95
Hbbins 23 68 246 9 301 bis 360[P] 58/96
Habbins(s) 33 68 ... . bis ...[P] 105/94
Habbins 31 68 277 0 200 bis 319, durch DB Cargo disponiert 167/96
Habbillns 31 68 278 0 100 bis 179, durch DB Cargo disponiert 167/96
Habbillns 31 68 278 2 100 bis 299, durch DB Cargo disponiert 168/95
Himrrs 23 68 292 3 000-2[P], AAE CARGO 165/96
Sgns 33 68 455 3 000 bis 032[P], KOWAP bewirtschaftet 170/95
Sgns 33 68 455 6 600 bis 620[P], NW bewirtschaftet 168/95
Sgns 33 68 455 6 650 bis 659[P], HUPAC bewirtschaftet 168/95
Sgns 33 68 455 6 700 bis 705[P], RailCombi bewirtschaftet 168/95
Sgnss 33 68 457 5 400 bis 599[P], ICF bewirtschaftet 55/94
Sgnss 33 68 457 5 600 bis 649[P], Novatrans bewirtschaftet 168/95
Sdgmnss 33 68 459 1 000 bis 199[P], ICF bewirtschaftet 105/94

BR
Sfggmrrss 31 70 493 8000 bis 8224 85/94
Sefoorss 81 70 497 1000 bis 1059, 81 70 497 1027- 7 12, 58/96

SJ
Habbins 941 32 74 277 0 000 bis 169, 000-7, 003-1

86, 116f., 121, 141/95
Habins 901 34 74 278 2 000 bis 202[P], NW 28/94, 112f., 141/95
Habins 901 34 74 278 2 202-3[P], NW 112f./95
Habbins 941 34 74 278 2 203 bis 302[P], NW 86, 141/95
Habins 941 34 74 278 2 203 bis 302, 207-2, 204-9[P], NW 116ff., 121/95
Habins 951 34 74 278 2 303 bis 405[P], NW 166/96
Kbps 741 21 74 335 2 000 bis 4 099 und 4 402 bis 4 999 45/95
Kils 950 21 74 338 0 101 bis 175 134/94, 141/95
Kbis 941 41 74 338 2 001-2 134/94, 41ff./96
Kils 930 21 74 338 0 100-8, Prototyp 134/94
141f/95
Kils 931 d.i. Kils 930 141/95
Kils 940 jetzt Kils 950 141/95
Kils 950 statt Kils 940 134/94
Kbis 931 41 74 338 2 000-4, Prototyp TimberRail 133/94
Kbis 941 41 74 338 2 001 bis 100, TimberRail 134/94
Laaips 943 43 74 431 8 000-9[P], NW 165/96
Laais 921 24 74 435 9 251 bis 350[P], NW 106/94, 73/95
Laais 921 24 74 435 9 315-4[P], NW 73/95
Laais 952 24 74 435 9 451 bis 550[P], NW 166/96
Laaeilprss 931 45 74 438 1 000-9[P], Prototyp 78f/94
Laaeilprss 940 45 74 438 1 001 bis 104[P] 134/94

NSB

Habbins 31 76 277 0 201 bis 245 140/96

ÖBB
Ros 3925 31 81 392 5 666-9 5/95
Gabs 1810 21/96
Hirrs 2920 31 81 292 0 044-8 146/96
Shimmns 4668 31 81 466 8 500-9 145/96
Slps 4727 31 81 472 7 502-4 146/96
Dgw 9419 40 81 941 9 000-0, Muldentransportwagen 5/95
Dgw 9420 40 81 942 0 300-1, Schotterwagen 6/95
Dgw 9799 80 81 979 9 155-3, Auffangwagen 7/95
Bdw 9427 80 81 942 7 200-6, Eichwagen 8/95
Faalns 33 81 666 2 000 bis 039[P], VOEST-ALPINE 166/96
(Hirrs) 23 81 292 0 100 bis 119[P], FERTRANS 166/96
(Hirrs) 23 81 292 0 200 bis 209[P], Schenker 166/96
Himrrs 23 81 292 4 000 bis 009[P], Delacher 134/94
Uacns 70 m3 33 81 932 6 000 bis 049[P], Eva 166/96
(Zans) 93 m3 33 81 783 6 640 - 999[P], VTG 86/95
(Zans) 93 m3 33 81 783 6 642 - 7[P], VTG 80/95
(Zans) 93 m3 33 81 783 7 000 - 149[P], VTG 80/95
(Zans) 95 m3 33 81 ??784 8 600 bis 609??[P], ermewa 170/95
88 m3 Kwg 33 81 792 9 225 bis 294[P], VTG 106/94
(Zans) 33 81 792 9 300 bis 319[P], CAIB 106/94
Zacns 60 m3 33 81 792 9 350 bis 375[P], Eva 166/96

CFL
Facs 31 82 694 0 001 bis 050, 008-7 60f./95
Hbis 01 82 225 0 001 bis 030 34ff., 58/96
Rs 11 82 390 5 501 ... 700 26/96
Fcs 42 82 645 1 009 ... 059 32, 58/96
Rbps 81 82 393 2 001 bis 054, Ex-SNCB 55/94
Shimmns 31 82 466 8 001 bis 075 55/94
Shimmns 31 82 466 8 042- 1 70f./96
Shimms 31 82 477 3 001 bis 050 141/95, 30/96
Taoos 31 82 069 2 001 bis 026, 025-4 66/95
Fas 35 82 674 0 001 bis 075[P], PROFILARBED 55/94
18/95
Fas 35 82 674 0 051, 063-8[P], PROFILARBED 55/94
16f/95
(Fas) (Werks-)Wagennummern 3801 bis 3844, PROFILARBED 141/95
Slps 35 82 472 7 001 bis 018[P], angemietet acts 168/95
Slps 35 82 472 7 001-2[P], angemietet acts 26f./96
Slps 33 82 472 7 001 bis 010[P], acts 26f./96

FS
Tdns T 10 21 83 013 0 000 bis 199 41/96
Tdns T 10 21 83 013 0 174-1 38f./96
Tdgns T 19 21 83 014 7 000 bis 034, 050 bis 064 41/96
Sggmrs 83 83 495 4 825 bis 899[P], Ambrogio 106/94

NS
Habillns 197 31 84 278 0 000 bis 049 121,141/95
Habillns 197 31 84 278 0 00-3 119/95
Habillns 197 31 84 278 0 050 bis 099 169/95
Rens 346 31 84 398 8 000 ... 999 141/95
Lgns 328 58/96
Slpss 868 83 84 479 6 000-9[P], Prototyp, acts 145,169/95
Lgns 329 58/96
Sggmrs 359 35 84 495 3 000 bis 029[P] 140/96

SBB
Hbis 42 85 225 0 284-1 34/96
Hbbillns 21 85 245 7 420-7 (Prototyp), Doppelstock-Ladeflächen 56/94
Hbbill(n)s 21 85 245 7 420-7 und 421-5, Doppelstock-Ladeflächen 13/95
Hbbillns 21 85 245 9 000 bis 099 140/96
Hbbillns-x 42 85 246 2 000 bis 029 140/96
Hbikklls-uvy 42 85 246 7 000-0 151/96
Slps-x 31 85 472 7 000 ... 219 25/96
Slps-x 35 85 472 7 000 ... 041[P] 25/96
Slps-x 82 85 479 6 000 ... 011 25/96
Us KOMBIRAIL 31 85 965 0 000 bis 002, 004 bis 014, 016 bis 018 95/95
Uss KOMBIRAIL 35 85 965 0 003, 015, 019[P], Itinera 95/95
U 31 85 965 0 000 bis 019 141/96
U 31 85 965 0 020 bis 022 140, 168/96
XTmaas(s) 80 85 95 89 001-9 90ff./96
XTmas(s) 80 85 98 89 011-5 94, 96/96
Sgns 33 85 455 6 760 bis 859[P], HUPAC 56/94
Sdgns T4 83 85 451 1 000-2[P], Prototyp, HUPAC 56/94
Saadggns 33 85 458 3 011 bis 040[P], HUPAC 106/94
(Zans) 95 m3 33 85 783 6 300 bis 329[P], ETRA 166/96
(Zas) 33 85 785 9 731-6[P], System SWA 154/96
(Zas) 33 85 786 2 510-9[P], System sintro 157/96
Us KOMBITRAILER 83 85 950 0 000 bis 002[P], HUPAC + DANZAS 88/94

DSB
Res 11 86 393 6 000 bis 019 169/95
Hbbillns 01 86 245 8 000 bis 039 58/96
Hbbillns 01 86 245 8 000-9 142/96
Hbbins 21 86 247 0 000 bis 009 58, 110ff./96

SNCB
Habins 941 Type 2233H1 35 88 278 2 800 bis 949[P], NW 169/95
Laaerss Type 3000D6 25 88 438 6 000 bis 199[P], ace 56/94
Sgnss Type 3714H0 31 88 457 5 300 bis 499 und 900 bis 999 169/95
Sgns Type 3714H0 35 88 455 6 ..., 465, ...[P], T.R.W. 169/95
Sgns Type 3714H1 35 88 455 6 800 bis 899[P], T.R.W. 169/95
(Zans) 95 m3 33 88 784 8 300 bis 499[P], MILLET 56/94
82,170/95
(Zans) 95 m3 33 88 784 8 315-9[P], MILLET 82f./95
(Zans) 95 m3 33 88 784 8 300 bis 389[P], MILLET 170/95
(Zans) 95 m3 33 88 784 8 500 bis 609[P], ermewa 170/95
(Zans) 95 m3 33 88 784 8 500 bis 550, 571 bis 599[P], ermewa 170/95
120 m3 Kwg 33 80 781 3 000 bis 049[P], VTG 49/96
120 m3 Kwg 33 80 781 3 050 bis 099[P], VTG 49/96
Habins 941 35 88 278 2 800 bis 949, 820-5[P] Type 2233H1, NW 169/95, 167/96
Lgnss 45' 23 88 443 3 000 bis 074[P], ICF 141, 168/96
Sgnss 60' 33 88 457 3 000 bis 222[P], ICF 141/96

SNCF
Shimms 58 6 31 87 477 2 167-4 75/96
Shimms 50 2 31 87 477 1 091-7 76/96
Shimms 50 1 31 87 477 2 830-7 77/96
Shimms 10 6 31 87 476 8 401-3 78/96
Shimms 51 9U 31 87 477 3 001-4 79/96
Shimms 52 9U 31 87 477 3 532-8 79/96
Shimms 54 9 31 87 477 2 182-3 80/96
Shimms 11 9U 31 87 476 8 588-7, 609-1 81/96
Sfhimmns 57 2 31 87 466 7 019-5 82/96
Shimms 58 9 31 87 477 6 272-8 83/96
Sfggmrrss 33 87 493 8 000 bis 269[P] 80/94
Iaghps 13 87 877 3 701 bis 730[P], ICF 106,134/94
(Zans) 95 m3 33 87 ?784 8 551 bis 570?[P], ermewa 170/95
118 m3 Kwg 33 87 781 3 475 bis 499[P], TIPHOOK 80f./93 48f./96
Uss KOMBIRAIL 83 87 950 0 905, 906, 955[P] 94/95
Uss RoadRailer 33 87 950 0 915 bis 922[P], CNC 141/96
Uss RoadRailer 33 87 950 0 965 bis 991[P], CNC 141/96
Y 33 Am 86f./94

NZR
Typ USL Stamm- und Holztransporte 71/95

USA
RoadRailer Trailerzüge mit 100 Einheiten 111/95

Beilage Inhaltsverzeichnis G-C 1992 bis 1993 Nr. 3/94


Zurück zur deutschen Homepage

Back to the English home page


20. 7. 1997 Viktor Schiffer e-mail: vschiffer (at) wtal.de