Gattungszeichen der französischen Staatsbahn

Die Gattungszeichen der SNCF wurden bei der Gründung der SNCF im Jahre 1938 von den Vorgängerbahngesellschaften übernommen. Es wird unterschieden zwischen Wagen hoher Geschwindigkeit (Grande Vitesse, G.V.), niedriger Geschwindigkeit (Petite Vitesse, P.V.), Spezialwagen und Bahndienstwagen. Diese Form der Unterscheidung hängt mit der betrieblich unterschiedlichen Behandlung der "P.V."- und "G.V."-Wagen zusammen. Großbuchstaben geben die Gattung an, während nachgestellte Kleinbuchstaben zusätzliche oder von den Grundeigenschaften abweichende Eigenschaften angeben.

Großbuchstaben

Typ Eigenschaften

Grande Vitesse

E Begleitwagen ohne Aussichtskanzel
F gedeckter Güterwagen, oder Güterwagen für verderbliche Güter
G Pferdetransporter, die zusätzliche Zahl gibt die Anzahl der Boxen an
H Wagen für Milchkannen, die zusätzliche Zahl gibt die Anzahl der Böden an
I offener Fahrzeugtransporter
J geschlossener Wagen für Kraftfahrzeuge

Petite Vitesse

K geschlossener Güterwagen mit Lüftungsöffnungen
Kz geschlossener Güterwagen ohne Lüftungsöffnungen
L Drehschemelwagen
M Güterzug-Begleitwagen (weniger als 20 t)
N Niederbordwagen mit niedrigen Seitenwänden und abklappbaren Stirnwänden
Nz Niederbordwagen mit niedrigen Seitenwänden und festen Stirnwänden
NT Niederbordwagen mit hohen Seitenwänden und abklappbaren Stirnwänden
Q Schutzwagen
R Flachwagen ohne Seitenwände, mit Rungen
Rz Flachwagen ohne Seitenwände, ohne Rungen
S Flachwagen in Sonderbauart
SB Getreidewagen mit automatischer Entladung
SP, SC Flachwagen mit Ladegestellen
T offener Güterwagen
U Kokswagen

Spezialwagen

SG Gaswagen
SK Kranwagen
SL Seitenkippwagen
Ts Selbstentladewagen

Bahndienstwagen

EX Betriebsdienstwagen
MT Fahrzeugdienstwagen
SR Tankwagen
V Wagen für Gleisbauarbeiten
VB Gleis- und Gebäudewagen
VO Wagen für den Transport von Bahnarbeitern
VS Schotterwagen
X Hilfsgerätewagen
XC Aufenthalts- oder Schlafwagen
XE Hilfsgeräte-Lagerwagen

Anmerkungen:

Kleinbuchstaben

Buchstabe Eigenschaften

Obligatorische Nebengattungszeichen

b Güterzugbrems/begleitwagen: Leergewicht mindestens 20t
f Wagen mit Spindelbremse, mit Bremserhaus, wenn es sich um einen P.V.-Wagen handelt
f2 Wagen mit Bremserstand
l Flachwagen mit mehreren Ladeschwellen
o Flachwagen: auf voller Länge abklappbare Seitenwände
offene Wagen: mit Stirwandtüren
u fester Achsstand größer als 3,75m
v nur mit Bremsleitung
w P.V.-Wagen mit Luftdruckbremse
ww P.V.-Wagen mit automatischer Luftdruckbremse, umstellbar auf G.V-Betrieb
y Drehgestellwagen
z Wagen weicht in irgendeiner Weise von der Grundbauart ab

Fakultative Nebengattungszeichen

a Temperaturschutzwagen ohne Heizung oder Kühlung
a2 Temperaturschutzwagen ohne Heizung oder Kühlung, doppelte Wände
a3 Temperaturschutzwagen ohne Heizung oder Kühlung, doppelte Wände mit Isoliermaterial
d mit Zollverschluß-Abteil
e Güterzugbremswagen: mit Ballastgewicht
g nach britischem Lademaß, mit Vakuumbremse
k mit Spriegel für Plane
m oder p mit Übergangsbühne zum nächsten Fahrzeug
r Kühlwagen mit Eisbehältern
r2 Kühlwagen mit Kühlgerät
s Spezialwagen

Anmerkung:


HomeDeutschZurück zur deutschen Homepage

HomeEnglishBack to the English home page


7. 11. 1997 Viktor Schiffer, e-mail: vschiffer (at) gmx.de