IX. ABBILDUNG
Der Granatbaum mit seiner Frucht und Blüte wächst sehr gut in Surinam, doch wird er von den Bewohnern wenig kultiviert. Da er in Europa hinreichend bekannt ist, werde ich mich nicht damit aufhalten, ihn zu beschreiben. Die gelbe Raupe habe ich in Surinam mit Granatblättern gefüttert. Am 22. April hat sie sich festgemacht und hat sich in eine graue Puppe verwandelt, aus der am 8. Mai dieser wunderschöne Tagfalter schlüpfte. Er ist blau und silbern mit einem braunen Rand eingefasst und mit weißen Halbmonden durchsetzt. Auf der Unterseite ist er braun mit gelben Augen. Die Falter sind sehr schnell im Fliegen. Der blaue Tagfalter sieht durch das Vergrößerungsglas wie blaue Ziegel aus, die die gleiche Form wie Dachziegel haben, die sehr ordentlich und regelmäßig liegen. Es sind breite Federn wie die Federn der Pfauen, von wundersamem Glanz, wert anzuschauen, da sich dieser nicht beschreiben lässt.