Icon klein 2.jpg (16591 Byte)                     www.biologe.de

SDS-Polyacrylamid-Gelelektrophorese:

Die SDS-Polyacrylamid-Gelelektrophorese (SDS-PAGE) ist ein Verfahren zur Auftrennung von Proteinen nach ihrem Molekulargewicht. Das anionischen Detergenz Natriumdodecylsulfat (SDS) bindet an die durch Hitzebehandlung denaturierten und in ihre Untereinheiten zerfallenen Proteine. Die Zahl der anlagerten SDS-Moleküle ist proportional zum Molekulargewicht der Polypeptide, so daß im elektrischen Feld eine Auftrennung der Proteine nach ihrem Molekulargewicht möglich ist. Die Ladung der Aminosäurereste des Polypeptides braucht aufgrund der starken negativen Ladung der SDS-Moleküle nicht berücksichtigt werden. Im Bereich der Sättigung werden 1,4 g Natriumdodecylsulfat pro 1 g Polypeptid gebunden. Die Molekulargewichtsbestimmung der Polypeptide erfolgt durch Vergleich der Laufstrecke mit der bekannter Proteine (Marker).

 

Puffer und Lösungen für SDS-Polyacrylamid-Gelelektrophorese

Laemmli Proben Puffer:

Tris/HCl pH 6,8

62,5 mM

Glycerin

25 %

SDS

2 %

Bromphenol Blau

0,01 %

 

kurz vor Gebrauch 20 µl beta-Mercaptoethanol pro 980 µl Proben Puffer zugeben

10 x Laufpufferkonzentrat:

Tris

250 mM

Glycin

1920 mM

SDS

1 %

Coomassie-Blue-Färbelösung:

PhastGel Blue R (Pharmacia) enthält Coomassie R 350 stain

1 Tablette

Methanol abs.

40 %

Eisessig

10 %

Demin. H2O

50 %

 

vor Gebrauch die Färbelösung zur Abtrennung unlöslicher Farbstoffanteile filtrieren

Entfärbelösung:

Methanol abs.

40 %

Eisessig

10 %

Destain bags (Mo Bi Tec)

1 - 2 Beutel