LCK 
News
   
Abhängig +  unkritisch + unklar                                                                                      18.04.2002    



Bergische Laufserie in den Startlöchern

Am 04.05. ist es soweit: die bergische Laufserie geht an den Start. Erste Station ist der Talsperrenlauf in Hückeswagen. Zentrale für die "Bergische Sieben" ist im Internet die Adresse
www.bergische-laufserie.de, wo z.Zt. die Termine, Teilnahme-Hinweise und Links zu den einzelnen Veranstaltern zu finden sind. Stempelkarten liegen in Hückeswagen am ersten Veranstaltungstag aus.

Besserer Zeitmess-Service beim 2. Röntgenlauf 2002

Beim Röntgenlauf in Lennep wird erstmals der Elite-Chip eingesetzt. Nachdem es beim ersten Röntgenlauf einige Probleme mit der Zeitmessung gab, hat das Organisationsteam entschieden, beim
zweiten Röntgenlauf ein Chip-System einzusetzen. Man entschied sich für ein Chip-System aus Österreich. Die Vorteile für den Veranstalter liege klar auf der Hand: Der Anbieter, es ist dies
die Firma Leitner-Sport-Timing aus Föhnsdorf, Austria, bringt die Elite-Chips, versehen mit einem Klettband alle mit, und sammelt diese noch im Zielbereich wieder ein. Teilnehmer am Jungfrau-Marathon oder am New-York-City-Marathon, kennen diese Prozedur bereits. Dieses System wird auch beim Crosslauf eingesetzt und erledigt das leidige Rundenzählen. Die 
Genauigkeit des eingesetzten Systems wird vom Hersteller mir 0,001 sek. angegeben. Das reicht, oder? Dank dieses neuen Zeitmesssystems wird es auf den Langstrecken auch Zwischenzeiten bei 30 und 50 Km geben. Ergebnisaufbereitung und Fotos des Wettkampfes werden auch vom
Zeitmesser ins Internet gestellt. Es wird keine Pfandgebühr erhoben und es muss kein Schalter mit
einer enormen Menge an Kleingeld zur Verfügung gestellt werden, an welchem die "lästige" Pfandgebühr wieder zurückgezahlt wird. Alle Teilnehmer müssen den vom Veranstalter angebotenen Chip benutzen.
Was ist mit den Startern, die im Besitz eines eigenen Chips sind?
Dieser Chip kann nicht benutzt werden. Damit aber die Besitzer dieses Chips nicht benachteiligt werden, entfällt für sie die Leihgebühr des Röntgenlaufchips. Die Kosten übernimmt der
Veranstalter.
Weitere Informationen über das neue Zeitmess-System beim Röntgenlauf unter: 
http://www.sport-timing.at

Rückschau: 14.04.2002 Bonn-Marathon

*2 Streckenrekorde*
Bei der 2. Auflage des Bonn-Marathon gab es  Streckenrekorde bei den Männern durch Minukhin (RUS) in 2:15:43 sowie Ulrike Maisch (1.LAV Rostok) in 2:35:05.

Beste Leistung aus dem LIW-Gebiet: Conny Kronenberg (LCK Ronsdorf) als 12. im Gesamtklassement, die damit die W45 in 3:07:29 Std gewann. 

Über 3300 Finischer.
http://www.laufen-in-wuppertal.de/index.php?innen=event&id=124
Ergebnisse:
http://www.championchip.de