Reisen 2011

 

 

 

Prag 

03/2011

Unsere erste Reise im Jahr 2011 führte uns, Anke und Christian, gemeinsam mit unseren Freunden Gabi und Olaf nach Prag. Höhepunkte dieser Wochenendreise waren die Altstadt und die Karlsbrücke, die Prager Burg (Hradschin), eine Bootsfahrt auf der Moldau, das Palladium sowie Besuche im Hard Rock Cafe und im U Fleku.

 

 

Andalusien

04/2011

 

Mit dem Auto durch Andalusien, mehr Abenteuer als man zunächst denkt, insbesondere wenn man nur wenige Wörter der spanischen Sprache versteht, das Navigationsgerät in den engen Gassen der Altstädte selber verzweifelt, Parken zum Geschicklichkeitsspiel wird und ein Spanier auf unseren nagelneuen Mietwagen auffährt,  ...

In Granada besichtigten wir die Kathedrale, Generalife und Alhambra mit dem Nasriden-Palast, den Albaicin sowie das marokkanische Viertel mit seinen Teestuben.

In Cordoba gönnten wir uns Entspannung in einem Hammam. Weitere Schwerpunkte waren La Mezquita, das jüdische Viertel mit der angrenzenden Stadtmauer sowie der Alcazar de los Reyes Cristianos. Einen Ausflug unternahmen wir nach Madinat al-Zahra, der königlichen Ruinenstadt am Rand von Cordoba. Unvergessen: Das Tapas-Menü im Schein der beleuchteten Stadtmauer.

Sevilla begeistert durch seine Kathedrale, den Königspalast Alcazar und den Plaza de Espana. Abends waren wir Gäste in einer Flamenco-Show.

Weitere Stationen unserer Rundreise waren das weiße Dorf Arcos de la Frontera, Cadiz an der Costa de la Luz, das britische Überseegebiet Gibraltar, Estepona an der Costa del Sol und Marbella.

 

Amsterdam

05/2011

Mit dem Intercity fuhren wir für zwei Tage nach Amsterdam. Am ersten Tag besuchten wir zunächst die Ausstellung "World Press Photo 2011" in der Oude Kerk, der alten Kirche. Wir bummelten durch die Altstadt und fuhren durch die Grachten. Überall feierten viele tausend Fans von Ajax Amsterdam lautstark den Gewinn der Meisterschaft. Wir speisten abends im Hard Rock Cafe, aber auch tagsüber in den kleinen Cafés Poffertjes und Pfannkuchen. Höhepunkt am zweiten Tag war ein Besuch im Anne-Frank-Haus.

 

Verona

05/2011

Verona, Heimat von Romeo und Julia und Aida, unser Ziel für eine Wochenendreise im Mai 2011. Strahlender Sonnenschein, ein Deliktassenmarkt, aber auch die Sehenswürdigkeiten wie die Arena, Piazza Bra, die Burg Castelvecchio und Ponte Scaligero, Piazza delle Erbe mit dem Turm Torre dei Lamberti oder Casa Guiletta begeisterten uns sehr. Italien zeigte sich von einer seiner besten Seiten.

 

Edinburgh

06/2011

Edinburgh, die Hauptstadt von Schottland, begeistert durch ihr mittelalterliches, fast düsteres Flair und ihre Geschichte, die von fast jedem der dunklen, alten Steine abzulesen ist.

Im Sommer kann es in Edinburgh 20°C warm werden, das Wetter kann sich dabei  auch innerhalb eines Tages ständig ändern. So erlebten wir Sonne, blauen Himmel, Wind, Regen, nur keine 20°C.

Die Highlights aus unserem Programm: 1. Tag: Royal Yacht Britannia am Ocean Terminal in Leith, National Monument, die Neustadt mit Princess Street, George Street und dem Hard Rock Cafe. 2. Tag: Die gesamte Royal Mile mit ihren Sehenswürdigkeiten wie dem Castle, der Weaving Company, Scotch Whisky Experience, The Hub, St. Giles Church, Parliament und dem Palace of Holyroodhouse. 3. Tag: Princess Street und Rückflug.

 

USA   &  Kanada

07/2011

 

Anke, Lisa und Christian fuhren rund 3.000 Meilen mit dem Mietwagen durch den Nordosten der USA und den Südosten von Kanada. Als Ausgangspunkt hatten wir New York City gewählt. Wir waren 18 Tage unterwegs.

Auf unserer Route lagen New York City, Philadelphia, Washington D. C., Mount Vernon (Wohnsitz von George Washington), Gettysburg (National Military Park), Lancaster und das Dutch Country der Amish People.

In Kanada sahen wir die Niagarafälle, Toronto, Gananoque und die 1.000 Islands, Montreal mit seinem Cirque du Soleil und der historischen Altstadt, Quebec-City, den Montmorency Wasserfall und den Lake Massawippi.

Zurück in den USA ging es durch New England: Littleton mit der längesten Bonbon-Theke der Welt, die White Mountains, Bretton Woods und Jackson, Lake Winnipesaukee, Boston, Plymouth mit der Mayflower II, Cape Cod und Martha's Vineyard, Newport mit dem Cliffwalk, Mystic Seaport, Foxwoods und Essex.

 

Kleve und Nijmegen

10/2011

 

Das jährlichen Treffen des 55. Lehrgangs der Deutschen Sparkassenakademie wurde von Angelika und Willi in Kleve und Nijmegen organisiert.

 

Marokko

10/2011

Unser Urlaub in Marokko begann mit einer Woche Erholung im Robinson Club von Agadir. Dabei haben wir natürlich auch die Sehenswürdigkeiten von Agadir - Kasbah, Marina, Vogelpark (Vallée des oiseaux), Souk und Medina - nicht ausgelassen.

Einen Tagesausflug unternahmen wir nach Essaouira, der Festungsstadt am Atlantik, die zum UNESCO Weltkulturerbe zählt.

Drei ganze Tage plus An- und Abreisetag verbrachten wir in Marrakesch. Wir sahen alle Extreme, die auf der Bandbreite zwischen purem Luxus und nordafrikanischer Altstadt vorstellbar sind. Besondere Sehenswürdigkeiten unserer Entdeckungstouren waren: Die Koutoubia Moschee, die südliche Medina mit den Gräbern der Saadines sowie den Palästen El Badii und La Bahia, der Platz Jemaa El-Fna auch mit seinem Nachtmarkt und den Schlangenbeschwörern, der Souk, die ehemalige Koranschule Medersa Ben Youssef, die modernen Viertel Gueliz und Hivernage, den Jardin Majorelle und den Jardin Menara sowie das Hotel La Mamounia .. und vieles mehr.