GPS-Daten mit Google Maps erzeugen

Die nachfolgende Beschreibung basiert auf der Anleitung, die auf http://www.elsewhere.org/journal/gmaptogpx veröffentlicht ist.

Mit GMapToGPX, einem Java Script, und Firefox können einzelne Koordinaten für Adressen / POIs oder vollständige Routen, die mit Google Maps erzeugt werden, im gpx-Format gespeichert werden.


Schritt für Schritt
1.  http://www.elsewhere.org/journal/gmaptogpx aufrufen. Das gelbe Feld mit der Bezeichnung "GMapToGPX" anklicken und auf die Lesezeichen-Symbolleiste in Firefox ziehen.




2. http://maps.google.de aufrufen. Um eine Route zu generieren, auf Routenplaner klicken. Start- und Zielort eingeben und dann die Route berechnen lassen.

3. Nachdem die Route erstellt ist, in Firefox das Lesezeichen "GMapToGPX" anklicken.
Über dem Kartenfenster von Google Maps wird ein "Overlay" erzeugt (s. Grafik).

4. Mit der Maus in das Textfeld mit den gpx-Daten klicken. Mit Rechtsklich "Alles markieren" wählen und mit weiterem Rechtsklick ("Kopieren") den Text in die Zwischenablage kopieren.



Track: Wandelt die Route in einen Track um (es werden nur die Abbiegepunkte berücksichtigt)

Points: Erzeugt  einzelne Wegpunkte aus der Route (nur die Abbiegepunkte)

Full: Erstellt einen Track, der den genauen Routenverlauf auf der Straße abbildet.

Close[x]: Schliesst das Overlay.

5. Einen Texteditor öffnen, den Text aus der Zwischenablage einfügen und die Datei als Textdatei speichern. Die Endung muss ".gpx" sein. Die Codierung "UTF-8" wählen (z.B. im Windows-Editor). Mit der Codierung "ANSI" meldet Mapsource eine ungültige Datei.



Das beschriebene Verfahren ist für einzelne Punkte (POIs, Adressen) gleich. Es lassen sich über Google Maps auch Diskounter, Apotheken, Kinos, etc. finden, wenn man nach "Unternehmen" sucht. Wenn in der Trefferliste von Google Maps mehr als 10 Einträge gefunden werden, lassen sich mit GMapToGPX  jeweils die 10 Treffer einer Seite übernehmen. Bei mehreren Seiten einfach in der Trefferliste weiterblättern und GMapToGPX erneut ausführen.

Hat man eine Route berechnen lassen, kann man sich über die Druckfunktion gleich ein Roadbook mit Abbiegehinweisen und Kartenausschnitten erstellen. Voreingestellt ist eine Übersichtskarte sowie eine Karte des Start- und Zielortes. Mit einem Klick auf die Abbiegehinweise in der Tabelle werden die entsprechenden Kartenausschnitte automatisch erzeugt. Der Kartenausschnitt lässt sich verschieben und ist über "+" und "-" zoombar. Über einen PDF-Druckertreiber kann man ein Roadbook im PDF-Format erstellen.

© Thomas Hasse
05.02.07