Zusammenfügen von gescannten Landkarten
Tipps zu "The Panorama Factory"

Das Zusammenfügen ("Stitchen") von gescannten Landkarten kann recht zeitaufwendig werden, wenn man dies manuell mit einer Bildbearbeitungssoftware bewerkstelligt. Es gibt verschiedene Programme, die das Aneinanderfügen von Scans unterstützen. Als Freeware steht "The Panorama Factory V.1.6" zum Download. Mit der Software lassen sich Kartenausschnitte, die möglichst eine gleiche Höhe aufweisen sollten, einfach miteinander verbinden.

Mit "Panorama Factory" kann man sich eigene digitale Karten aus dem Online-Angebot im Internet erstellen, wie z.B. der TOP 100 Niedersachsen. Man speichert mehrere Kartenausschnitte, die eine Überlappung aufweisen sollten, und fügt diese anschließend zu einem "Blatt" zusammen und kann die so erzeugte Karte in seine bevorzugte GPS-Software laden und kalibrieren, vorausgesetzt das Einbinden von Karten wird unterstützt.

Ein paar Tipps zur Arbeit mit Panorama Factory. Mit dem Button "Image" werden die Einzelgrafiken geladen, die man verbinden möchte. Unterstützt werden *.bmp, *.dib, *.tif, *.jpg. "Focal Length" definiert den "Kameratyp" (die Software ist wohl eigentlich zur Anfertigung von Panoramansichten aus digitalen Fotos gedacht). Hier muß man die Option "Curved (swing-lens etc.)" auswählen, um nach dem Stitchen ein "gerades Gesamtbild" zu erhalten. Weitere Einstellungen sind im Regelfall wohl nicht notwendig. Sollte man auf Schwierigkeiten stoßen, kann man auf die Programmhilfe im HTML-Format zurückgreifen. Mit dem Button "Stitch" erfolgt die Berechnung des neuen Bildes. Das Gesamtbild kann in den Formaten *.tif, *.jpg und *.bmp gespeichert werden.

Hinweise:


Thomas Hasse
Juni 2001
 
 
Einstellungen für Panorama Factory
Einstellungen für Panorama Factory