GPS-Einstellungen für TOP50/200 - Software

Einstellungen der TOPXX-Software zur Verbindung mit einem GPS-GerätDie TOP50/200-Reihe (Version 2) der Landesvermessungsämter bietet die Möglichkeit mit einem GPS-Gerät zu kommunizieren. Die Einstellung der verschiedenen Parameter für Garmin-GPS-Geräte werden nachstehend erläutert.

An seinem Garmin-GPS wählt man im "Setup-Menü" das "Interface" aus. Im Interface trifft man folgende Einstellungen:
1. Zeile:"NMEA / NMEA"
2. Zeile "NMEA 0183 2.0"
3. Zeile "4800 baud"

Ist die TOPXX-Software gestartet, ruft man den Menüpunkt "GPS" und dann "GPS-Einstellungen" auf. Es erscheint ein Auswahlfenster (s. Grafik), wo verschiedene Parameter eingestellt werden können. Als installierter GPS-Empfänger wählt man "Any NMEA 0183 GPGGA+GPRMC" aus. Anschließend klickt man den Button "Empfänger Optionen" an. Es erscheint ein neues Fenster (s. Grafik) mit dem Titel "NMEA 0183 GGARMC Optionen". Dort überprüft man den seriellen Port sowie die Baudrate, die Geschwindigkeit mit der Daten zwischen dem GPS-Gerät und dem PC / Notebook ausgetauscht werden. Wählt man 4800 Baud, sollte es eigentlich keine Probleme geben. Die weiteren Optionen sind in der Online-Hilfe der TOPXX-Software erläutert.

ACHTUNG: Die Übertragungsgeschwindigkeit (4800 baud) muss im GPS-Gerät und in der TOPXX-Software auf einen gleichen Wert gesetzt werden. Ansonsten kann die TOPXX-Software keine Daten vom GPS erhalten.

Sobald die TOPXX-Software Daten vom GPS empfängt, wird der Kartenausschnitt automatisch positioniert und in der Statuszeile am unteren Rand erscheint links die Meldung "Aktuelle GPS-Daten" während am rechten Rand verschiedene GPS-Informationen eingeblendet werden.

Sollte trotz richtiger Einstellungen keine Verbindung zum GPS aufgebaut werden, muss man die TOPXX-Software beenden und erneut starten. Dies kann nach eigenen Erfahrungen auch mehrfach notwendig sein, bis eine Verbindung hergestellt wird. Das GPS-Gerät sollte vor dem Aufruf der TOPXX-Software bereits eingeschaltet sein.

Thomas Hasse
Juni 2001