Wegpunkte / Routen mit TOP50 und GPS-TrackMaker

Die TOP50 / 200 Software der Landesvermessungsämter wird von vielen GPS-Usern eingesetzt. Von Nacheil ist jedoch die rudimentäre Unterstützung von GPS-Geräten. Das Anlegen und Verwalten von Wegpunkten, Routen und Tracks ist nur mit Zusatzsoftware möglich. Die Tools hierfür bieten in der Regel nur Grundfunktionen und unterstützen nur Garmin-Geräte. Wenn man die Investition in "große" Lösungen sparen möchte oder muss, gibt es noch einen anderen Weg.

In Verbindung mit der Freeware GPS-TrackMaker lassen sich mit etwas manuellem Aufwand Koordinaten aus der TOP50-Software übernehmen, Wegpunkte und Routen anlegen. Da TrackMaker eine Vielzahl von GPS-Geräten der unterschiedlichsten Hersteller unterstützt, können die Daten auf das GPS-Gerät geladen und auch von dort gesichert werden.

Unter GPS-TrackMaker können Karten im Raster- oder Vektorformat eingebunden werden. Ausschnitte der TOP50 lassen sich exportieren und in TrackMaker einfügen. Da TrackMaker nur mit einer 2-Punktkalibrierung arbeitet, muss man mit gewissen Ungenauigkeiten rechnen. In den meisten Fällen kann man diese jedoch vernachlässigen, wenn man bei der Kalibrierung sorgfältig arbeitet.

Möchte man sich den "Aufwand" ersparen, Karten in TrackMaker einzusetzen, so lassen sich auch ohne Karteneinbindung Wegpunkte und Routen erstellen bzw. verwalten. Das Verfahren ist nachfolgend beschrieben. TrackMaker ermöglicht eine weitere Bearbeitung der Daten und ist flexibel einzusetzen. Für die Nachbereitung einer Tour hat man weitere Möglichkeiten, wie das Bearbeiten von Tracks oder auch das Einbinden von Fotos / Grafiken.
 
Vorgehensweise
 
  • Man startet die TOP50-Software und GPS-TrackMaker. In beiden Programmen stellt man die gleiche Schreibweise für Koordinaten und das gleiche Kartendatum ein. 
 
Einstellung der TOP50

Einstellung der TOP50:
[Einstellungen] [Koordinatensystem]
 

Einstellung TrackMaker

Einstellung der Koordinatenanzeige für TrackMaker:
[Tools] [Options]. Zusätzlich ist über die Registerkarte "Datum" WGS84 zu wählen.

  • In der TOP50 positioniert man den Mauszeiger auf den geplanten Wegpunkt. Mit der rechten Maustaste ruft man ein Menü auf und wählt den Punkt "Koordinaten kopieren". Die Koordinaten an der Spitze des Mauszeigers werden in die Zwischenablage kopiert.
Koordinaten in Zwischenablage übernehmen
  • Man schaltet um auf TrackMaker, klickt mit dem "Pencil-Werkzeug" auf einen beliebigen Punkt in der Kartenansicht. Im Eingabefenster löscht man die Werte für Longitude / Latitude (Längengrad / Breitengrad) und fügt die Werte aus der Zwischenablage ein (rechte Maustaste). 

  •  

     
     
     

    Unter Longitude / Latitude werden die Daten nach dem Einfügen so angezeigt, wie sie aus der TOP50 exportiert wurden. Die Zusätze "Ost / Nord" sowie die jeweils nicht benötigten Koordinaten sind zu löschen. Wegpunktnamen und Kommentar sowie Symbol lassen sich anpassen.

Koordinaten in TrackMaker einfügen
Eine weitere Möglichkeit (Erzeugen von *.coo-Dateien) Wegpunkte mit Ihren Koordinaten von der TOP50 in TrackMaker zu übertragen ist im Beitrag "Tipps zur TOP50" beschrieben.

GTM2TOP
Jörg und Stefan Kerzendorf haben auf Ihrer Seite www.kerzendorf.com/gps das Freeware-Tool GTM2TOP veröffentlicht, mit dem der Datenaustausch zwischen der TOP50 und GPS-TrackMaker vereinfacht wird. Es können OVL-Dateien in das Format für GPS-TrackMaker konvertiert werden und umgekehrt.

© Thomas Hasse
09.09.2002
Aktualisiert: 15.06.03