GPS-Daten zwischen TOP50 / MagicMaps und MapSource austauschen


Der Datenaustausch (Routen, Wegpunkte, Tracks) zwischen den TOP50/25-Produkten, die auf dem Geogrid-Viewer basieren, sowie den MagicMaps-Karten und MapSource ist mit geringem Aufwand möglich.

Die ovl-Dateien im ASCII-Format können mit NH-Top50Trans in das GPX-Format konvertiert und in MapSource eingelesen werden. NH-Top50Trans importiert ovl-Dateien als Route. Soll die ovl-Datei als Track in MapSource benutzt werden, kann sie mit dem internen Editor von NH-Top50Trans in einen Track umgewandelt werden. Da NH-Top50Trans neben dem erzeugten Track auch die Route noch intern speichert, ist diese bei Bedarf im NH-Top50Trans-Editor zu löschen. Pfade der MagicMaps-Karten können ebenfalls mit NH-Top50Trans in das GPX-Format übersetzt werden, um sie in MapSource zu nutzen.

Bei der Arbeit mit ovl-Dateien im ASCII-Format ist zu berücksichtigen, dass Beschränkungen bestehen, wenn große Datenmengen in einer ovl-Datei enthalten sind. Der Geogrid-Viewer speichert die Daten dann im ASCII-Format nicht mehr vollständig. Binäre ovl-Dateien können mit top2gps in das pcx5-Format umgesetzt werden, um sie in MapSource zu nutzen.

Der Datenaustausch zwischen den MagicMaps-Karten und MapSource kann entweder über die Verwendung des ovl-Formates oder mit Einschränkungen über die pth-Dateien des MagicMaps-Viewers erfolgen. Die pth-Dateien können mit NH-Top50Trans umgewandelt werden.

Wegpunkte, Routen und Tracks im gdb-Format aus MapSource können mit G7ToWin in das pcx5-Format und anschließend mit NH-Top50Trans in das ovl-Format konvertiert werden. Die direkte Umwandlung mit NH-Top50Trans über das GPX-Format ist (noch) nicht möglich, da die von MapSource erzeugten GPX-Dateien nicht fehlerfrei von NH-Top50Trans eingelesen werden können.

Weitere Möglichkeiten zum Datenaustasuch zwischen verschiedenen Produkten können der Übersicht von GPS-Datenformaten entnommen werden.

© Thomas Hasse
09.02.05