USB - Seriell Adapter


Notebooks verfügen i.d.R. nicht mehr über serielle Anschlüsse, sondern über mehrere USB-Anschlüsse. Um ein GPS-Gerät mit serieller Schnittstelle mit einem Notebook zu verbinden, wird dann ein USB-Seriell Wandler benötigt.

Diese gibt es zu recht unterschiedlichen Preisen, so dass häufig zu günstigen Angeboten aus dem Internet gegriffen wird. Wie Anwender berichten, gibt es mit den preisgünstigen Produkten ab und zu Schwierigkeiten eine Verbindung zwischen Notebook und GPS herzustellen. Die Fehlerursache ist oft nicht nachvollzuziehen. Persönlich habe ich gute Erfahrungen mit einem Adapter von Reichelt gemacht (ca. 10 €, Stand 12/2005). Bei den von Garmin und Trautenberg angebotenenen Wandlern werden ebenfalls keine Probleme berichtet. Man sollte auf jeden Fall eine evtl. Rückgabe des Adapters vor dem Kauf klären. Anwendererfahrungen mit unterschiedlichen Produkten kann man in den GPS-Foren suchen und erfragen, oder man durchsucht mit Google die Newsgroups.

Schwierigkeiten tauchen häufig bei der Installation auf. Der Wandler erzeugt einen virtuellen COM-Port, der oft als COM5 oder höher eingerichtet wird. Einige GPS-Programme benötigen allerdings COM4 oder niedriger. Je nach Ausstattung des Notebooks, kann dieser Wert über den Gerätemanager geändert werden, wenn ein anderer Port frei ist. Hierzu öffnet man im Gerätemanager den entsprechenden Eintrag und weist ihm eine neue Ziffer bzw. einen neuen Anschluß zu. Den Gerätemanager erreicht man über Rechtsklick auf das Symbol "Arbeitsplatz" (Option "Verwalten") auf dem Desktop, oder über Start -> Einstellungen -> Systemsteuerung -> System.

Sollte die Zuweisung einer anderen COM-Port Nummer nicht möglich sein, da alle COM-Ports belegt sind, kann man mit dem kostenlosen G7ToWin Daten zwischen Notebook und GPS austauschen, da G7ToWin eine Unterstützung bis COM16 bietet. G7ToWin unterstützt viele Datenformate, so dass die Daten auch in andere Anwendungen eingelesen werden können. Weitere Informationen zur Konvertierung von Datenformaten gibt es hier.

Teilweise werden Probleme berichtet, wenn USB-Geräte und USB-Seriell Wandler an einem USB-Port betrieben werden. Um dies zu vermeiden, sollte der Wandler immer an einem ungenutzten USB-Port betrieben werden. Eine weitere mögliche Fehlerquelle ist die Verwendung von USB-Hubs, die einen USB-Port in weitere USB-Ports "vervielfältigen". Sollten Probleme bei der Verbindung zwischen PC und GPS auftauchen, und ein USB-Hub ist im Einsatz, sollte ein direkter Anschluss versucht werden.

Unter Umständen kann es hilfreich sein, wenn keine Verbindung zwischen GPS und PC erfolgt, die Treiber für USB-Ports und Wandler zu löschen und neu zu installieren. Die Treiber kann man über den Gerätemanager löschen.

Bei Problemen unter Windows XP ist ein Bericht auf www.ppc-phones.de hilfreich. 

© Thomas Hasse
21.12.2005
Aktualisiert: 28.12.05