Ende des deutschsprachigen Dienstes der BBC London


Zu Helgo Ollmanns Homepage
Autor: Helgo Ollmann
im Februar 1999

Im September 1998 feierte der deutschsprachige Dienst der BBC sein 60-jähiges Jubiläum. Anfang 1999 wurde kurzer Hand sein Ende zum 31. März des gleichen Jahres beschlossen.

"Putsch der Managerklasse"

Eckhard Berkenbusch zitiert in seinem Kommentar am 13.Feb. über den deutschsprachigen Dienst der BBC einen Kenner des Senders: "Das ist der Putsch der Managerklasse! In den letzten Jahren hat sich die Zahl der Business und Strategiemanager in der BBC vervielfacht - die Redakteure wurden immer weniger."

Steigerung des Haushaltes der BBC

Während die Auslandsdienste vieler Länder gegen Kürzungen ihres Haushaltes kämpfen müssen, hatte Tony Blair eine Erhöhung des BBC Etats um 44 Millionen Pfund in Aussicht gestellt.
Dies hielt den Chef der BBC, Mark Byford, nicht davon ab "unwichtige" Sprachdienste einzustellen. (KURIER Nr.4. Zeitschrift der ADDX. Düsseldorf, 1999)

Die BBC-Führung ließ verlautbaren, dass "wichtige Entscheidungsträger" in Deutschland mehr den englischsprachigen, als den deutschen Dienst der BBC hörten. (Berkenbusch. Kommentar des deutschen Dienstes der BBC vom 13.02.99)

"Modernisierungsparolen"

Mit den eingesparten Millionen, die die Redakteure und freien Mitarbeiter des deutschen Dienstes kosten, wolle man den World-Service modernisieren. So solle die Aktivität im Internet gesteigert werden und der englische Dienst in vielen Ländern auf UKW ausgestrahlt werden. "Mit Modernisierungs-Parolen und wohlklingenden Versprechungen zur Zukunft der Anstalt sucht der (...) Manager [Mark Byford] auf einer eilends einberufenen (...) Vollversammlung des World Service, besorgte Gemüter im Saale zu beruhigen. "(Frankfurter Rundschau 12.Feb. 1999)

Helgo Ollmann

Weitere Informationen zu diesem Thema:
Die deutschsprachige BBC im 3. Reich In: Rundfunksituation in der BRD (Ollmann)
Kommentar von Eckhard Berkenbusch. BBC vom 13.02.99 Sofort hören als RealAudio-File Download im RealAudio Format Download im mpeg3 Format
RealAudio Player laden
Bericht von Andreas Nitschke
 
Zu Helgo Ollmanns Homepage
Diese Website wurde nach festgelegten Qualitätskriterien erstellt