$Id: index.html,v 1.2 1998/05/28 06:57:03 christof Exp $
If you need an English translation please help yourself via babelfish.altavista.com.

Ich gebe den Support für diesen Treiber auf!!!

Meine Teles ISDN Karte staubt nun seit zwei Jahren ein. Ich benutze sie nie. Und da meine anderen Projekten deutlich netter sind, weniger Ärger bereiten und Leute nicht animieren, nicht unterstützte Hardware zu kaufen, habe ich im vergangenen Jahr auch keine EMails zu diesem Thema beantwortet. Ich hatte einfach keine Lust!

Wer möchte kann gerne das Maintainership für diesen Treiber übernehmen, ich biete auch (EMail und telefonische) Unterstützung in allen Fragen, aber ich habe keine Lust mehr! Vielleicht in 2002?

Hier folgt nun der alte Text:

Einige Bemerkungen vorab

In der Vergangenheit hat die Tatsache, daß ich diesen Treiber geschrieben habe, Grund für diversen Frust meinerseits. Zum einen habe ich von der Fa. Teles noch nie Geld oder Dokumentation gesehen; ich sehe auch keine Veranlassung, deswegen eine 0190er Nummer anzurufen. Dieser Treiber ist aufgrund von blindem Probieren und Raten entstanden!
Etwa 1998 hat K. Keil eine Änderung in teles3.c vorgegenommen, die leider meinen Treiber kaputt gemacht hat. Dass ich das nicht sofort gemerkt habe, war eine Geschichte, dass ich dann niemanden gefunden habe, der sich zuständig fühlt eine andere. Auf ein Posting auf der isdn4linux Mailingliste bekam ich keine Reaktion. Zu guter Letzt war auch noch die Konfigurationsdatei für pcmcia-cs verloren gegangen.

Das hatte sich zwischenzeitlich zum Glück geändert: Ich bin auf der Entwickler Mailingliste und habe Schreibrechte auf den CVS Baum. Ferner hatte K. Lichtenwalder eine Mailingliste für ISDN PCMCIA Kartenentwicklung eingerichtet, die möglicherweise Früchte tragen könnte (einheitlicher Treiber für alle Karten und mehr). Leider hat sich hier nichts ergeben.

Leider steht in aktuellen Listen von SuSE immer noch die Teles PCMCIA Karte als einzige unterstützte Karte aufgeführt, das ist falsch! Treiber für AVM M1+2, Fritz! PCMCIA, ELSA PCMCIA und Sedlbauer PCMCIA sind bei SuSE 5.3+ dabei (bitte nicht festnageln, ich tippe das aus dem Gedächtnis).
Ich empfehle den Kauf von ELSA Karten, da ELSA eine Postzulassung für ihre Karten unter Linux vorgenommen hat, d.h. der Betrieb aller anderen Karten am Netz der Deutschen Telekom ist strafbar! Die Firma AVM hat vergleichsweise gute Unterstützung bei der Entwicklung der Treiber geleistet, von der Fa. Teles weiß ich vom Hörensagen, daß sie immerhin schon festgestellt haben, daß ein Betriebssystem namens Linux existiert. Dies alles ist mein persönlicher Eindruck, ich lasse mich gerne eines Besseren belehren! (nicht erfolgt)

Links auf die entsprechenden Seiten veröffentliche ich, sobald ich sie habe. Die Treiber für AVM und ELSA sind bei www.avm.de  und www.elsa.de erhältlich.

In den letzten 7 Monaten habe ich Hilferufe von dreißig Leuten erhalten, zum Teil habe ich sie beantwortet, zum Teil nicht (ich bitte um Entschuldigung, dies ist ein Hobby, und zwar eins, das nicht unbedingt Spaß macht). Daraufhin habe ich mich veranlaßt gesehen, diese Seite neu zu schreiben, und alles mögliche in Bewegung zu setzen (s.o.). Daß der Treiber in Zukunft wieder direkt funktionieren könnte, ist der Masse(!) an Hilferufen zu verdanken. Es war also nicht umsonst.

Get it running

Aufgrund der oben beschriebenen Schwierigkeiten, sind alle zur Zeit verfügbaren Kernel ab 2.0.32 (?) aufwärts nicht geeignet. Ich selbst benutze den Kernel 2.2.3 mit einem CVS Abzug (ftp.suse.com) der 2.1 Version des I4L Kernel Treibers (isdn??????.tgz). Wer die Installation dieses Abzuges scheut (./std2kern -d), muß auf jeden Fall die aktuelle teles3.c Datei nach /usr/src/linux/drivers/isdn/hisax kopieren. Ich lege hier mal eine Version hin, ob diese mit 2.0 funktioniert, kann ich nicht testen (ich bitte um Rückmeldungen).

Um eine Teles ISDN Karte in einem Linux Laptop zum Laufen zu bringen ist folgendes zu tun:

Probleme?

Bei Fragen, Korrekturen, unüberwindlichen Schwierigkeiten bin ich nicht mehr erreichbar! Eine völlig veraltete FAQ-Liste befindet sich in teles_cs.tgz.

PS: Über Dank-EMail bei Funktionieren der Karte freute ich mich natürlich besonders, schließlich hatte ich den Aufwand diese Dokumentation zu schreiben. Leider nutzten nicht viele Leute diese Möglichkeit, mich zum Support zu motivieren. Ich habe keinen blassen Schimmer, wieviele Leute (1-10 oder mehr als hundert) meinen Treiber nutzen/ausprobiert haben. Allerdings weiß ich von etwa fünfzehn Leuten, denen ich erfolgreich helfen konnte.
 



Nachdem ich es eingestellt habe, hatten Leute noch Interesse daran.